${ name }
${ status }
${ bio } Kurzbiografie eingeben...
${80 - bioForm.length} Zeichen
${bioError}
Du folgst noch keinem Channel.
Deine Merkliste ist noch leer.
Du hast noch keine gelikten Deals.

Ratgeber: Tücken beim Kündigen des Telefonvertrags

⚠️ Achtung: Dieser Deal ist abgelaufen.
⚠️ Achtung: Diesen Deal haben wir vor einem Jahr gefunden, er ist mit großer Wahrscheinlichkeit abgelaufen. Bitte gehe zur Startseite, um alle aktuellen Angebote zu sehen.
Jana
Erstellt vor einem Jahr von Jana
*Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg midt Hauptsitzen in Hamburg und Düsseldorf. Der hier beworbene Shop gehört zur Unternehmensgruppe der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Standorte Sie unter www.peek-cloppenburg.de finden.

Tags

Produktbeschreibung

Wichtige Daten in der Kündigung vergessen, die Frist verpasst oder keine Bestätigung bekommen. Es gibt zu viele Gründe warum man länger in Verträgen bleibt als mal eigentlich will. Doch wenn ihr folgende Tricks beachtet, ist das Kündigen einfach und ihr verpasst keine Frist mehr. ⚠️ Beachte bitte, dass dieser Beitrag eine Zusammenstellung von uns für euch darstellt, worauf man achten muss. Dieser Beitrag stellt keine Rechtsberatung dar, es gibt keine Garantie für die Richtigkeit und Aktualität des Inhalts.

"In der Regel beträgt die Kündigungsfrist bei Mobilfunk- oder Festnetzverträgen drei Monate zum Vertragsende", erklärt Thomas Grund von der Stiftung Warentest. Hier sollte man übrigens auch dran denken zusätzliche Verträge zu kündigen, die man mit dem Vertrag abgeschlossen hat. Hier könnte es z.B. ein Abo für ein Musikstreaming-Dienst sein.  "Auf jeden Fall müssen solche Verträge separat gekündigt werden, da die Verträge sonst weiterlaufen, obwohl der Handyvertrag bereits gekündigt ist." Direkt nach Abschluss kündigen
Früher war es immer sehr mühselig herauszufinden wann die Kündigungsfrist war aber seit Mitte 2017 müssen die Anbieter den genauen Tag angeben, an dem die Kündigung spätestens eingehen muss.
Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg empfiehlt grundsätzlich, gleich nach Abschluss einen Telekommunikationsvertrag wieder zu kündigen. Die guten Angebote gibt es meistens nur noch für Neukunden und deshalb lohnt es sich oft nicht den Vertrag weiter laufen zu lassen. Solltet ihr euch aber nach der Kündigung doch dazu entscheiden bei eurem Anbieter zu bleiben, so nimmt dieser die Kündigung eigentlich immer zurück.
Verträge dürfen auch per E-Mail gekündigt werden. Ausnahmen sind etwa Miet-, Arbeits- oder notariell beurkundete Verträge. "Auf Briefen mit Unterschrift dürfen die Anbieter nicht mehr bestehen", führt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) aus. Hier solltet ihr wie bei einer Kündigung drauf achten, dass alle wichtigen Daten wie Anschrift, Kundennummer etc. vorhanden sind. Lasst euch den Erhalt der Kündigung per Mail unbedingt bestätigen.
Am besten als Einschreiben

Bisher ${ total || 'keine' } Kommentare für: Ratgeber: Tücken beim Kündigen des Telefonvertrags
${postError}
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
Es gibt noch keine Kommentare
  • ${ comment.profile.name }
    ${ comment.profile.status }

    ${ comment.date | moment('D. MMMM Y, HH:mm') }
    ${ comment.text | decode }
    ${ comment.likes }
    löschen... Löschen
    Antworten
    ${postError}
    Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
*Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit Hauptsitzen in Hamburg und Düsseldorf. Der hier beworbene Shop gehört zur Unternehmensgruppe der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Standorte Sie unter www.peek-cloppenburg.de finden.