TomTom Start 60 Europa mit Map-Updates für 99,90€ inkl. Versand („Wie neu“)

    TomTom Start 60 Europa mit Map Updates für 99,90€ inkl. Versand (Wie neu) im Angebot

    eBay hat heute zur Abwechslung ein Navi im Angebot. Viel zu sagen gibt es dazu sicherlich nicht, denn ihr wisst ja alle wofür sie gut sind. Das TomTom Start 60 hat mit 6″ nicht nur ein wirklich großes Display, ihr bekommt es heute sogar schon für 99,90€ inklusive Versand und das endlich wieder mit Karten-Updates. Hierbei handelt es sich zwar um B-Ware. Zum Zustand schreibt der Händler: “Versandrückläufer, absolut Neuwertig, 24 Monate Gewährleistung.” Im Preisvergleich müsstet ihr sonst immer noch 157€ hinlegen. :)

    Facts

    • Fahrspurassistent
    • Plug & Go
    • QuickGPSfix
    • Eco Routes
    • IQ Routes-Technologie
    • Hilfe!-Menü für Notfälle
    • Integrierte Halterung
    • einfacher Zugriff auf vorgewählte, häufige Ziel
    • Elegantes Design mit extragroßem 15 cm / 6 Zoll Display
    • Dual-Halterungsystem (integrierte Halterung und Klebeplatte für das Armaturenbrett
    • Gerätelebenlang Kartenupdates (4 x pro Jahr)
    • TÄGLICH kostenlose Kartenkorrekturen über die Map Share Community
    • Kartenvon Europa (45 Länder) inkl. Griechenland und Türkei
    • Mit Kartenupdates
    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    13 Kommentare zum Bericht “TomTom Start 60 Europa mit Map-Updates für 99,90€ inkl. Versand („Wie neu“)” Kommentar schreiben
    1. Also ich benutze auf der Arbeit ein XXL-TomTom - Navi. Ich glaube, dieses Ding galt schon als tot als ich das einschaltete. Es sind ca. 5 Jahre her und nie Update gemacht. Bin in ganz NRW unterwegs und manchmal darüberhinaus. Dass mein Navi die Straßen nicht finden konnte ist mehrmals vorgekommen, aber höchstens an die 10mal. Man baut in Deutschland zwar viel, ist richtig, aber nicht so schnell, dass man jedes Jahr ein neues Update bzw. gar ein neues Gerät braucht, wenn es denn "tot" sei. Dabei ist zu sagen - updaten kann Mann immer, hier wird es nur nicht mehr automatisch und kostenlos gemacht.

      Ich finde - guter Deal.

      • Danke dir für das ausführliche Feedback! =) Ich bin da auch ganz deiner Meinung: Falls mal irgendwas neu erschlossen wurde und noch nicht im Kartenmaterial vermerkt ist, finde man sich doch trotzdem locker zurecht. :)

      • Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Es hängt immer ein wenig von der Gegend ab in der man fährt. Hier im Norden und Nordosten werden und wurden sehr viele Straßenführungen leicht geändert und Kreisverkehre eingebaut. Wenn die dem Navi nicht bekannt sind, sorgt das gerade an solchen an sich schon gefährlichen Stellen (Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger meist im gleichen Kreisverkehr und nebenbei muss man noch die korrekte Ausfahrt finden) für Stress und somit auch für Unaufmerksamkeit. Sehr nervig sind auch geänderte Ausfahrten an Autobahnen oder Autobahnkreuzen - wenn die Art der Ausfahrten da verändert wird muss man oft 10 bis 20 km Umweg in Kauf nehmen.

        Meiner Meinung nach ist es daher schon wichtig das ein Navi immer aktuell ist. Klar, man kann auch 5 Jahre ohne Updates fahren - allerdings ist das dann eher ein Überraschungsspiel und die Planbarkeit fällt weg.

        Ist man viel in einer Gegend unterwegs wo die Straßenführung durch Geländemerkmale zwangsläufig vorgegeben wird, kann es durchaus sein das man nur wenige Änderungen feststellt. Macht man dann mal eine längere Tour in eine "unbekannte" Gegend, sorgt das sonst so zuverlässige Navi plötzlich für erheblichen Stresspegel und dadurch bedingte Fahrfehler.

        Da die meisten Geräte zwar oft mit "lebenslangen" Updates beworben werden, gibt man hier schnell 100 oder mehr Euros aus und muss dann feststelllen das das Gerät schon nach wenigen Jahren (laut Hersteller) "völlig veraltet ist und daher nicht mehr aktualisiert werden kann".

        Nachdem ich schon mehrmals deswegen ehemals teure und noch funktionierende Geräte "ausmustern" zu müssen, bin ich dazu übergegangen lieber das Geld in die Navigation auf einem Handy zu stecken. Sofern man alle paar Jahre eh Geld in ein halbwegs aktuelles Handy investiert, kann man sich zumindest sicher sein das die Daten regelmäßig aktualisiert werden und man allenfalls alle paar Jahre etwas Geld für die Kartenaktualisierungen ausgeben muss. Bei einigen Navi-Programmen ist sogar das nicht notwendig. Zudem muss ich so nur noch ein Gerät mit mir herumtragen und habe die Navigation auch ohne Auto zur Orientierung zur Verfügung. Nebenbei kann man in der Regel das Navi-Programm auf unterschiedlichen Geräten gleichzeitig nutzen - beispielsweise auf Handy und Tablet.

      • Benutzerbild geefes
        geefes Gast

        Was HeavyGuard schreibt, kann ich in jedem Punkt bestätigen. Ich habe mich vor knapp 2 Jahren hier trotzdem zu einem XXL-Navi (Tomtom 6000er mit "lebenslangen Updates") verführen lassen. Das erste Jahr war grausam. Die Navigation war zu langsam und die Bedienung grottenschlecht. Ständig Updates, die immer wieder abbrachen. Viel Zeit damit zugebracht und immer wieder neue Überraschungen.
        Inzwischen wurde offenbar ein Stand erreicht, der akzeptabel bis gut ist. Leider ist das Navi durch die erweiterte Software noch langsamer geworden und es zeichnet sich ab, dass Dank des offenbar viel zu schwachen Prozessors die "Lebensdauer" in wenigen Jahren enden wird.

        Ich habe anfangs oft mein iPhone mit Google Maps als Navi parallel benutzt und bin damit wirklich in allen Fällen bestens geleitet worden - inzwischen sogar auch mit aktuellen Verkehrsinformationen und optimierter Streckenwahl!

        Der einzige Unterschied zum Tomtom ist die Blitzerwarnung. Die funktionierte auf dem Tomtom von Anfang an sehr gut - bei GoogleMaps leider nicht vorhanden. Es gibt zwar Apps, die das können, aber die haben dann wieder ein nicht so gutes Routing...

      • Danke für dein ausführliches Feedback. Natürlich darf trotz Navi nicht die Aufmerksamkeit im Straßenverkehr nachlassen! :) Dieses Mal gibt es das Gerät ja zum Glück wieder mit Karten-Updates.

    2. naja, ich korrigiere: für mich ohne Updates leider nicht zu gebrauchten.
      Generell kann man ein Navi ohne Updates schon eine Weile benutzen. Aber gerade in Deutschland wird sehr viel gebaut und wenn man viel unterwegs ist, ist ein aktuelles Navi einfach Gold wert.

    3. Ohne Updates leider nicht zu gebrauchen.

    4. Daher muss ich auch leider anmerken das die Beschreibung im Text falsch ist, ohne diesen Hinweis. 😉

    5. Achtung, ganz wichtig bei den Updates ist das diese nicht auf das Leben der Person sondern der Unterstützung des Gerätes zugetragen sind. Sprich solange das Gerät noch supported wird gibt es Updates da dieses Gerät dann noch "lebt". Wird es nicht mehr supported gilt es als "tot". Also keine Updates mehr.

    6. Ah... gefunden. Der Link stimmt nicht ganz...

    7. Scheinbar stimmt die Verlinkungen nicht ... oder schon ausverkauft?

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben