Telekom: LTE wird in naher Zukunft für Discounter und Reseller freigegeben

    Telekom: LTE wird in naher Zukunft für Discounter und Reseller freigegeben im Angebot

    Mobilfunk ist in Deutschland ein zweischneidiges Schwert: Im Gegensatz zum Ausland lassen sich die großen Anbieter noch eifrig bezahlen – wer ein gutes Netz haben will, muss eben auch tief in die Tasche greifen.

    So zumindestens lassen sich die Preise der größten beiden Anbieter – nämlich von Vodafone und der Telekom – ganz einfach interpretieren.

    Viele der preisgünstigen Discounter können den aktuellen 4G-Standart einfach nicht anbieten, selbst wenn es gewünscht ist. Der Grund hierfür ist ganz simpel: Die Netzbetreiber (Telekom und Vodafone) legen Wert auf Exklusivität und bieten lieber den eigenen Kunden die schnellen Leitungen an.

    Nur die Telefónica (im Volksmund auch „o2“ genannt) bietet bereits ein LTE-Netz für Reseller. Sehr zur Freude der Kunden: Nicht umsonst schaffen es Marken wie PremiumSIM oder WinSim große Anzahlen von Neukunden zu gewinnen.

    Telekom wird in Kürze ihre LTE-Frequenzen freigeben

    Der Mobile World Congress ist das Herzstück aller Technik-Liebhaber. Einmal im Jahr wird eine riesige Messe abgehalten um die neusten Entwicklungen der Technikindustrie gebührend zu zelebrieren.

    Am Rande der Messe wurden bekannt, dass die deutsche Telekom ihre LTE-Frequenzen öffen will. In Kürze soll die Mobilcom-Debitel als größter netzunabhängige Anbieter einen Zugang erhalten; selbstverständlich zählen hier auch die Tochterunternehmen wie zum Beispiel Klarmobil mit dazu.

    Auch bei der Telekom-Tocher Congstar lässt man die Mauer fallen. Kunden sollten nun die Möglichkeit haben eine schnelle Geschwindigkeit mit Aufpreis buchen zu können.

    Leider sind nicht wirklich viele Details durchgesickert. Deshalb sind Preise für „Speed-Pakete“ und die Geschwindigkeiten noch ziemlich unklar.

    Offiziell soll es bereits am kommenden Dienstag (06.03) losgehen; wie schnell die Änderungen in den Leistungskatalog der Anbieter aufgenommen werden, ist aber unklar.

    Die Änderungen in Kurzform:

    • Telekom lässt LTE-Exklusivität fallen
    • Am kommenden Dienstag (06.03), wird das Netz geöffnet
    • Mobilcom-Debitel und Congstar werden ihre Tarife anpassen
    • „Speed-Option“ wird für Bestandskunden zubuchbar sein (gegen Aufpreis)

     

    Veränderungen auf dem Markt – wird es preiswerter?

    Wenn die Maßnahmen wie angekündigt umgesetzt werden, kommt mal wieder ordentlich Schwung in den Mobilfunkmarkt.

    Vodafone würde als einziger Mobilfunkprovider den Tarifanbietern den Zugang zur schnellen LTE-Verbindungen verwehren und sich somit selbst ins Abseits stellen.

    Aus Wettbewerbsgründen wird Vodafone ziemlich schnell nachziehen müssen und einen ähnlichen Sinneswandel wie die deutsche Telekom durchleben. Logischerweise könnte zuerst die Hausmarke otelo folgen, dies wird derzeit aber noch dementiert.

    Wie heißt es doch so schön: „Konkurrenz belebt das Geschäft“. Dieser Spruch trifft den Nagel auf den Kopf, denn der Markt wird wieder viel vergleichbarer und die Monopolstellung der großen Anbieter verschwindet.

    Die Preise dürften sich insgesamt nach unten hin anpassen und die Anbieter werden noch extremer um die Kunst der Kunden buhlen müssen – aus Kundensicht kann es nicht besser laufen.


    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    14 Kommentare zum Bericht “Telekom: LTE wird in naher Zukunft für Discounter und Reseller freigegeben” Kommentar schreiben
    1. Naja die wenigstens Kunden von „billig“ Anbietern wussten doch überhaupt das die nicht die LTE Geschwindigkeit bekommen, geschweige denn das die Telekom z.B. mehr Frequenzen hat und der Turm dadurch auch nicht so schnell überfüllt ist.
      Viele sehen nur den Preis...Qualität sollte aber auch dahinter stehen

    2. Benutzerbild Kachinanavajo
      Kachinanavajo Gast

      Mich würde die Quelle der Information des TE interessieren. MD startet nächste Woche mit einer Verdopplung des Datenvolumens. Von LTE ist bisher nirgendwo etwas zu lesen. Mobilcom hat auch schon LTE, allerdings mit einer begrenzten Bandbreite.

    3. Es wäre schön, wenn Anbieter wie Premium Sim, dann auch die Telekom Tarife bekommen. Das von Ihnen (Premium Sim) angebotene O2 Netz mit bis zu 50 Mbit, erreicht man nicht mal in Berlin. Oft sind es nur 20 Mbit. Die Telekom ist zudem auch in den Randgebieten stabiler und erheblich schneller.

    4. am Norpool gibt es ja auch viel weniger Berge als im Schwarzwald 😁😁

    5. das sind mal gute Nachrichten, da wird sich preislich mit Sicherheit einiges tun. Konkurrenz belebt das Geschäft!

    6. Hervorragend🙄... Fahrt mal in den Schwarzwald. Da hat man eine Abdeckung von Löchern. Selbst am Südpol ist die Netzabdeckung besser...
      Wenn man einiger maßen hinkommen möchte, braucht man alle 3 Netze und dann hat man immer noch einige Stellen, wo man nur einen Anbieter bekommt und das, wenn man Glück hat mit Edge...

    7. Schäuble hat doch Milliarden durch den Verkauf von Frequenzen verdient, das geben die Mobilfunkunternehmen natürlich an den Kunden weiter. Im Ranking sind wir weit hinten obwohl eine der größten Volkswirtschaften der Welt.

    8. wäre ja gut wen sich hier mal was ändert

    9. Die Anbieter machens weils der deutsche Kunde bezahlt. In Österreich kosten die Tarife auch weniger und/oder bieten mehr, aber die Bürger haben dort eine ganz andere Mentalität. Oder schaut euch die Südeuropäer an, da würde jeder Anbieter gerne so viel verdienen wie es die Deutschen machen, aber würden die das versuchen, könnten die den Laden dicht machen. Begründet wird sowas hier teilweise damit das ja das Netz in Deutschland soooo hervorragend ausgebaut ist gegenüber europäischen Ländern wo die Preisgestaltung niedriger ist... das ich nicht Lache.

    10. Benutzerbild hi
      hi Gast

      Naja sogar ein dritt Land wie Indien bietet 1gb pro Tag für unter 10€ im Monat als Prepaid an. ich dachte wir in Europa etwas weiter, aber fehlgeschlagen. Ich war auf Urlaubsreise in Indien und erfuhr dort es gibt ein Anbieter jio, der bietet für 500 rupees im Monat all netflat und 1gb am Tag mit full speed 4g also LTE. also 1 Euro sind z.Z. 79 rupees rechnet mal selbst was 500 rupees in Euro umgerechnet sind

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben