Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp-Sammlung günstig tanken

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Über 46 Millionen gemeldete Autos gibt es aktuell in Deutschland – und deren Unterhalt ist nicht umsonst. Kraftstoff ist auf der einen Seite teuer aber bietet auf der anderen Seite viel Potential zum Sparen, wenn man weiß wie. Bei den vielen Schwankungen im Spritpreis ist es aber nicht einfach zu wissen, wann man am besten tanken sollte. In diesem Ratgeber zeigen wir euch die besten Tipps, um beim Tanken Geld zu sparen.

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Schwankende Preise an der Tankstelle: Daran liegt’s

    Neben der täglich oder sogar stündlich fluktuierenden Preise für Diesel, Benzin und Co. lässt sich meist ein genereller Trend ausmachen. Warum Kraftstoffe mal tendenziell günstig und mal teuer sind, hat vielfältige Gründe und ist nicht immer eindeutig auszumachen.

    Ganz vorne auf der Liste der Gründe steht natürlich die Endlichkeit des Öls, das wiederum einige andere Ursachen hervorbringt. Konjunkturen oder politische Eingriffe wie Subventionen oder die Freisetzung von Reserven können Preise zusätzlich beeinflussen. Naturkatastrophen, politische Krisen, Streiks in der Versorgungskette und geographische Ungleichheiten der Lagerstätten sind Faktoren, die sich auf den Öl- und damit auf den Kraftstoffpreis auswirken.

    Doch was heißt das jetzt in der Praxis? Tanken muss man schließlich auch, wenn der Kraftstoffpreis gerade tendenziell hoch ist. Wann sollte man also am besten tanken?

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Der beste Zeitpunkt zum Tanken: So spart ihr am meisten

    Der ADAC hat zuletzt im Mai 2018 eine Studien mit tausenden von Tankstellen in Deutschland durchgeführt. Obwohl es keine eindeutig günstigsten Zeiten mehr gibt, lassen sich Trends erkennen. Grundsätzlich ist es empfehlenswert am frühen Nachmittag zwischen 12 und 15 Uhr oder abends zwischen 17 und 19 Uhr zu tanken. Stark abzuraten ist vom Tanken zwischen 6 und 9 Uhr morgens, dort zahlt man schnell einige Cent pro Liter drauf. Ab 22 Uhr steigen die Preise stetig.

    Ein Wochentags-Trend lässt sich nicht mehr erkennen, dafür aber viele Schwankungen innerhalb kürzester Zeit.

    Eine andere Studie fand heraus, dass große Tankstellen wie Aral und Shell häufig als erstes erhöhen, kleinere Ketten dann folgen.

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Was ist eure Erfahrung, wann und wo tankt ihr am günstigsten?

    Günstige Preise unterwegs finden: Tipps und Tricks

    Tipp Nummer 1 ist wohl jedem klar: vermeidet das Tanken an Autobahntankstellen. Diese sind oft deutlich teurer. Google Maps und andere Navis zeigen euch auch andere Tankstellen an, die oft nur wenige Minuten Umweg bedeuten. Denn kaum seid ihr von der Autobahn abgefahren, sinken die Preise an den umliegenden Tankstellen wieder. So könnt ihr mit 3 Minuten Umweg schon richtig Geld sparen.

    Wer ganz sicher gehen möchte, lädt sich eine Tanken-App auf’s Smartphone. Diese zeigt euch dann die Preise für umliegende Tankstellen live an.

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Fahrt ihr extra Umwege um günstiger zu tanken oder steuert ihr die nächste Tankstelle an, wenn der Preis gerade passt?

    Tanken im Ausland: Diese Grenzländer haben Sparpotential

    Was also tun, wenn man die teuren Preise nicht in Kauf nehmen will? Wer nah an der Grenze wohnt, hat unter Umständen die Möglichkeit, im Ausland zu tanken. Auch für einen Urlaub ist es gut zu wissen, wo ihr sparen könnt und in welchen Ländern ihr draufzahlt.

    Deutlich günstiger tanken könnt ihr in Polen, Luxemburg, Tschechien und Österreich. Benzin ist günstiger in Frankreich, der Schweiz und Belgien, Diesel manchmal in den Niederlanden. In Dänemark zahlt ihr für beides deutlich mehr.

    Übrigens: E10 ist fast immer ein paar Cent günstiger als normales Super, auch in Deutschland.

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Tipps zum Sprit sparen: so hält die Tankfüllung länger

    Was bringt günstig tanken, wenn man dann die Tankfüllung verschleudert? Zum Glück gibt es einige Tipps, wie ihr auch unterwegs Kraftstoff sparen könnt.

    1. Reifendruck kontrollieren: zu geringer Reifendruck führt zu einem höheren Verbrauch. Mit etwas mehr Reifendruck als angegeben könnt ihr bares Geld sparen. Doch Achtung: mehr als 0,5 bar über Werksangaben können gefährlich werden. Es wird empfohlen, alle 2 Wochen den Reifendruck zu kontrollieren.
    2. Vorausschauend fahren; bremsen und Beschleunigen vermeiden: Beschleunigen verbraucht am meisten Kraftstoff, daher genug Abstand zum Vordermann halten, um unnötiges Bremsen und wieder Beschleunigen zu vermeiden und Sprit zu sparen! Auf der Autobahn kann der Tempomat helfen, eine konstante Geschwindigkeit zu halten.
    3. Eco-Modus: Viele Automatik-Wagen haben einen Eco-Modus, der euch vor allem im Stadtverkehr beim Verbrauch hilft. Darunter leidet zwar die Beschleunigung etwas, da quasi früher hochgeschaltet wird, doch dem Geldbeutel und der Umwelt tut’s gut.
    4. Frühzeitig hochschalten: in Anlehnung an den Eco-Modus bei Automatik-Fahrzeugen kann jeder mit manueller Schaltung auch einfach selbst sparen, indem man hochtouriges Fahren vermeidet.
    5. Schnelle Geschwindigkeiten auf der Autobahn vermeiden: nicht nur müsst ihr ab einem gewissen Tempo häufiger abbremsen, sondern auch der Spritverbrauch geht überhalb von etwa 120 km/h (Fahrzeug-abhängig) in die Höhe. Bei solchen Geschwindigkeiten machen schon 10 km/h einen großen Unterschied auf den Verbrauch, selten aber auf die Ankunftszeit.
      Übrigens: Große Motoren sind bei etwa 120 km/h sehr sparsam, dafür schließt der Verbrauch ab ca. 140 km/h in die Höhe.
    6. Aufbauten entfernen: um unnötigen Luftwiderstand zu vermeiden, solltet ihr unnötige Aufbauten abbauen.
    7. Ballast loswerden: Gegenstände im Auto, die ihr nicht zwangsläufig braucht, treiben nur unnötig den Verbrauch in die Höhe.

    Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp Sammlung günstig tanken im Angebot

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    3 Kommentare zum Bericht “Sprit sparen leichtgemacht: mit dieser Tipp-Sammlung günstig tanken” Kommentar schreiben
    1. Benutzerbild Giovanni
      Giovanni Gast

      Ich nutze die App "Clever tanken"... als Berufspendler kann man da den ein oder anderen Cent sparen, wenn man die richtigen Tankstellen per App findet.

    2. In Belgien ist es schon seit 2-3 Jahren nicht mehr günstig zu tanken, im Gegenteil, die Spritpreise sind dort deutlich teurer, als in Deutschland

    3. Seit mehreren Wochen ist es Samtags Nachmittags und Sonntags Nachmittags am preiswertesten, zumindest in S-H

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben