Ratgeber: So spart ihr Geld mit Familienkonten

    Da wir es im Chat über Familienkonten 👪 hatten, haben wir hier für euch ein paar Tipps wie ihr viel Geld sparen könnt. Ich bin mir sicher das eure Familie sich auch freuen wird, wenn sie sich mit euch einen Account teilen kann.

    Mobilfunk

    Ratgeber: So spart ihr Geld mit Familienkonten im Angebot

    Telekom, Vodafone und Telefónica (o2) bieten hier die Möglichkeit, zu einem bereits bestehenden Vertrag bis zu 4 weitere SIM-Karten zu buchen. Hier spart man in der Regel ca. 5€ im vergleich zu einem Neuvertrag.

    Hier muss man aber nach Nutzungsverhalten entscheiden ob sich diese Lösung lohnt. Nicht jeder braucht ein Datenvolumen von 15GB und wäre dann wohl mit einem kleineren Tarif deutlich günstiger dran.

    „Ob diese Angebote preislich sinnvoll sind, hängt immer vom Nutzungsverhalten des Einzelnen ab. Die Familientarife sind hauptsächlich ein Element der Kundenbindung und vielleicht etwas komfortabler für den Hauptkarteninhaber, weil alle Verträge der Familie über einen Anbieter laufen“, erklärt Oliver Griess von der Verbraucherzentrale NRW

    Apps

    Ratgeber: So spart ihr Geld mit Familienkonten im Angebot

    Google und auch Apple bieten Familienkonten an wo man Apps, E-Books und andere Medien teilen kann.

    Bei Google kann man in die Familiengruppe bis zu 6 Personen einladen. Dort gibt es dann eine Mediathek in der man die entsprechenden Medien zur Verfügung stellen kann.

    Bei Apple sieht das ganze eigentlich sehr ähnlich aus. Hier liegt jedoch die Grenze bei 5 Personen bei der Erstellung einer Familiengruppe. Hier könnt ihr dann euren iCloud-Speicherplatz und manche Apps und E-Books teilen.

    Leider funktioniert das nicht bei jeder App bzw. E-Book da manche von den Urhebern so geschützt sind, dass eine Verbreitung nicht erlaubt und möglich ist.

    Videostreaming

    Ratgeber: So spart ihr Geld mit Familienkonten im Angebot

    Der ein oder andere kennt es oder? Im TV kommt nichts gutes und man muss auf das Videostreaming zurückgreifen…

    Bei Netflix haben wir einmal das Basis-Konto für 7,99€ monatlich wo bis zu 5 verschiedene Profile angelegt werden können. Klingt erstmal gut jedoch ist hier der Haken das man nicht gleichzeitig streamen kann. Mit dem Standard-Abo für 11,99€ können 2 und bei dem Premium-Konto für 13,99€ 4 Personen gleichzeitig Filme und Serien schauen.

    Ich persönlich nutze das Premium Abonnement und teile es mir mit 3 Freundinnen und kann es jedem nur empfehlen da die Auswahl an Filmen und Serien bei Netflix groß ist.

    Für 7,99€ pro Monat können 2 Personen gleichzeitig bei Prime Video (Amazon) und Maxdome unterschiedliche Inhalte streamen. Hier teilen sich jedoch Nutzer einen account da hier kein individuelles Profil angelegt werden kann.

    Das könnte bei den Serien natürlich ein Problem sein, da sich die Streaming-Dienste immer merken bei welcher Staffel und Folge man ist. Zu Maxdome muss man übrigens sagen, dass man sich nur auf 5 Geräten anmelden kann. Was aber eigentlich ausreichend ist meiner Meinung nach. Neben den Anbietern ist der Inhalt auch noch wichtig, oder? 😆

    Bei Netflix ist für Serienfans sehr viel dabei. Amazon Video hat dafür viele Filme die auch recht aktuell sind aber leider sind die meisten nicht im Abo enthalten und müssen daher extra gekauft werden.

    Hier sollte man schauen ob es für einen nicht besser wäre die Filme direkt zu kaufen oder leihen.. Das geht unter anderem bei folgenden Diensten: Juke, Videoload, iTunes Video und Google Play.

    Musikstreaming

    Ratgeber: So spart ihr Geld mit Familienkonten im Angebot

    Hier gibt es nicht wirklich Unterschiede bei den Familienkonten. Für einen Premium-Konto für eine Person zahlt ihr bei Spotify, Deezer, Apple Music und Tidal normalerweise 9,99€ im Monat. Für das Familien-Konto zahlt man hier nur 14,99€ und es können bis zu 6 Nutzer angelegt werden.

    Das heißt wir zahlen hier pro Kopf rund 2,50€ was echt super günstig ist, bei der großen Auswahl, die wir hier im Bereich der Musik haben. Für die, die es nicht teilen möchten, können wir Amazon Music Unlimited empfehlen. Dafür zahlt ihr nämlich nur 7,99€ pro Monat wobei der Familienpreis hier auch bei 14,99€ liegt.

    Hier wird dann für jedes Familienmitglied ein eigenes Benutzerkonto erstellt, damit auch jeder seine eigene Playlist hat.

    „Diese Angebote sind absolut empfehlenswert, weil man wirklich viel Geld sparen kann“, findet Daniel Pöhler von „Finanztip.de“

    In den AGB’s finden wir natürlich noch die entsprechenden Bedingungen für diese Familienkonten. Diese besagen das man bei Spotify & Deezer einen gleichen Wohnsitz haben muss. Sollte man sich nicht dran halten, so haben die Dienste das Recht, dem Nutzer sofort zu kündigen.

    „Ich habe aber noch nie gehört, dass jemandem sein Konto bei einem Streamingdienst gekündigt wurde, weil er es mit Freunden geteilt hat“, meint Pöhler.

    Ich persönlich teile meine Konten schon seit mehreren Jahren und der Kundenservice weiß darüber auch Bescheid. Ich denke solange man zahlt interessiert es keinen, ob man jetzt die selbe Anschrift hat oder nicht.

    Teilt ihr euren Account und welchen Dienst findet ihr persönlich großartig? Wir freuen uns auf eure Kommentare! 😊

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    6 Kommentare zum Bericht “Ratgeber: So spart ihr Geld mit Familienkonten” Kommentar schreiben
    1. Habe Amazon Music Unlimited als normalen Tarif noch vergünstigt als prime Kunde. Dieses Konto nutzt die ganze Familie. Man sieht zwar die Playlists der andern, aber wen das nicht stört... wüsste nicht, dass es da andere Nachteile gibt. Nutzen das auch von mehreren Alexas aus.

    2. Benutzerbild Nicki
      Nicki Gast

      11,99€ für ein Standard Abo bei Netflix? Wir zahlen bis jetzt 10,99€

    3. "Ich habe aber noch nie gehört, dass jemandem sein Konto bei einem Streamingdienst gekündigt wurde, weil er es mit Freunden geteilt hat“, meint Pöhler."

      Spotify ist da auf jeden fall auf Zack 😃 Freunde von mir haben sich ein Familienkonto geteilt, und es wurde ein nach dem anderen gesperrt 😉😃

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben