Smarter Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter mit Bluetooth für 145,58€

    Sachen gibt’s… Bald muss man im Haushalt echt nichts mehr alleine machen. 😂 Bei GearBest bekommt ihr gerade den smarten Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter mit Bluetooth für 145,58€ inklusive Versand.

    Smarter Cop Rose Fensterreinigungs Roboter mit Bluetooth für 145,58€ im Angebot

    Wählt hier bitte die Versandmethode „Germany Via Priority Line“ und wendet im Warenkorb noch den Code: CopRose an. Dazu müsst ihr jedoch eingeloggt sein. Der Fensterreinigungs-Roboter wird dann über UK zu euch verschickt und dort bereits vorab verzollt. Auf euch kommen keine weiteren Gebühren zu (siehe GearBest Ratgeber).

    Smarter Cop Rose Fensterreinigungs Roboter mit Bluetooth für 145,58€ im Angebot

    Der Fensterroboter lässt sich bequem fernsteuern und dies sogar per Smartphone App (Bluetooth) und alternativ gibt es natürlich auch eine normale Fernbedienung mit ca. 10 Meter Reichweite. 12 Reinigungstücher gehören hier neben einem EU-Kabel auch schon mit zum Lieferumfang.

    Details:

    • Abmessungen: 29.00 x 14.20 x 11.50 cm
    • Akkulaufzeit: ca. 30 Minuten
    • Steuerung via Fernbedienung oder App

    Testbericht zum Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter

    Zuerst einmal möchten wir als Dealbunny Team uns bei GearBest bedanken, dass sie uns den smarten Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter für einen ausführlichen Testbericht zur Verfügung gestellt haben. Das Paket wurde durch das GearBest EU-Lager an uns verschickt und traf innerhalb weniger Werktage unbeschädigt bei uns ein.

    Smarter Cop Rose Fensterreinigungs Roboter mit Bluetooth für 145,58€ im Angebot

    Paketinhalt

    Der Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter kommt in einem relativ kleinen und kompakten blauen Karton mit Umverpackung an. Prompt haben wir das Paket geöffnet und fanden folgende Teile im Lieferumfang: 1x Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter, 1x Bedienungsanleitung inklusive deutscher Sprache, 1x Fernbedienung inklusive einer 3V Panasonic Knopfbatterie (CR2032), 6x Ersatz-Reinigungspads, 2x Ersatz-Befestigungsringe für die Reinigungs-Pads, 1x Netzteil + Netzstecker und passendem Verlängerungskabel.

    Smarter Cop Rose Fensterreinigungs Roboter mit Bluetooth für 145,58€ im Angebot

    Inbetriebnahme des Cop Rose Roboters

    Die Inbetriebnahme des Cop Rose Fensterreinigungs-Roboters ist denkbar einfach. Schon beim Auspacken des Paketes ist zu erkennen, dass bereits 2 Reinigungs-Pads fertig auf dem Roboter platziert sind. Es kann also schon direkt losgehen.

    Smarter Cop Rose Fensterreinigungs Roboter mit Bluetooth für 145,58€ im Angebot

    Zuerst einmal wird das Netzteil zusammen gesteckt (wir hatten direkt ein EU-Kabel dabei) und das entsprechende Verlängerungskabel angestöpselt. Das Ende des Kabel wird dann natürlich in den Roboter eingesteckt und die andere Seite in eine entsprechende Steckdose. Mittels einer LED-Anzeige sollte nun schon zu erkennen sein, ob der Cop Rose Roboter ausreichend geladen ist.

    Sollte dies nicht der Fall sein, muss natürlich noch ein wenig gewartet werden. Sobald der Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter betriebsbereit ist, schaltet ihr in erst einmal ein. Hier sollte nun zu hören sein – ob die Ventilatoren alle korrekt arbeiten. Bei uns gab es keinerlei Defekte und somit wären wir auch startklar.

    Smarter Cop Rose Fensterreinigungs Roboter mit Bluetooth für 145,58€ im Angebot

    Dieser Roboter besitzt 3 Reinigungs-Modi, wobei es letztlich wohl egal ist welchen man hier auswählt – denn er ändert damit nur seine Bewegungsrichtung. Steuerbar ist er mittels der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung oder aber mit der entsprechenden GlassBot App (kostenlos für Android und iOS) über Bluetooth. Wir haben uns für die Fernbedienung entschieden.

    Fenster automatisch reinigen mit dem Cop Rose Roboter

    Jetzt geht es ans Eingemacht. Zuerst einmal befestigt ihr sicherheitshalber das am Cop Rose befestigte Sicherheitsband an einer geeigneten Stelle. Hier ist ein Karabinerhaken angebracht, welcher sich problemlos an sämtlichen Stellen anhaken lässt. Dies soll nur zum Schutz sein, falls es einmal einen Stromausfall gibt oder aber der Roboter keinen Halt mehr findet.

    Bei stark verschmutzten Fenstern wird empfohlen, den Roboter erst einmal mit 2 trockenene Reinigungspads über das Fenster wischen zu lassen. Da unser Testfenster jedoch noch relativ sauber erschien, haben wir darauf verzichtet. Wir lassen den Cop Rose Roboter also direkt ohne Vor-Waschgang das Fenster wischen.

    Dazu wird 1 Reinigungspad angefeuchtet und mit einem Fensterreiniger besprüht – das andere Reinigungspad bleibt jedoch trocken. Hier solltet ihr aber auch nicht zu feucht arbeiten, damit der Fensterreinigungs-Roboter auch genügend Halt findet. Mit eingestecktem Netzkabel ist der Cop Rose nun ans Fenster zu halten.

    Schaltet das Gerät mit der Starttaste (Power) ein und wartet ein wenig bis er sich festsaugt. Sobald ihr meint, dass er genug Halt gefunden hat – könnt ihr den Cop Rose Roboter langsam loslassen. Klasse, er hält schon bei unserem ersten Testversuch wirklich fest. Jetzt kann auch der Reinigungsmodi mit der Fernbedienung oder aber der App ausgewählt werden und unser Fensterreinigungs-Roboter beginnt mit seiner Arbeit.

    Fazit

    Alles in allem sind wir doch sehr positiv überrascht. In unserem Test haben wir den Cop Rose Roboter an Dachgeschoss-Fenstern angebracht und alles lief direkt zu Beginn schon problemlos. Auch die Bedienungsanleitung ist (den Verhältnissen entsprechend) gut übersetzt und verständlich. Das gereinigte Fenster wurde auch wirklich sauber!

    Die Inbetriebnahme ist wirklich sehr einfach und auch das Wechseln der Reinigungs-Pads stellt einen vor keinerlei Probleme. Als einziges Manko ist hier wohl anzumerken, dass der Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter „nur“ 99% der Gesamtfläche des Fensters zu reinigen schafft. Denn mit seinen runden Reinigungspads kommt er natürlich nicht in die äusseren Ecken.

    Dies sollte einem vor dem Kauf aber auch schon klar sein. Die ausgesparten Ecken sind jedoch wirklich kleine und meiner Meinung nach ist es auch kaum erwähnenswert. Der für mich wohl wichtigste Kritikpunkt liegt in der Betriebs-Lautstärke. Denn um ehrlich zu sein, steht er einem „normalen“ Staubsauger bzgl. der Lautstärke in nichts nach. Ansonsten gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    7 Kommentare zum Bericht “Smarter Cop Rose Fensterreinigungs-Roboter mit Bluetooth für 145,58€” Kommentar schreiben
    1. Kärcher W5 also, danke für den Tipp. Ich hasse es Fenster zu putzen.

    2. Benutzerbild Ohje.
      Ohje. Gast

      Ich kann auch den Kärcher w5 empfehlen. Habe ihn seit Anfang Dezember, spart Zeit, Kraft und macht sogar Spaß. Wohnen im Altbau und benutzen ihn auch bei angelaufenen Scheiben. Ist auch billiger. Gab es auch schon hier.

    3. hatte dazu Testberichte gesehen, sind noch nicht ausgereift genug. Ecken werden nicht mitgenommen, hinterlassen schmieren, halten nicht wirklich lange an der Scheibe...Resultat: eigene Armbewegung und Wasser sind immer noch die besten Mittel.

    4. Ob da die Fenster wirklich sauber werden?
      Würde es noch als Spielerei einstufen.

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben