Samsung DV7FM5020KW/EG 7kg Wärmepumpentrockner mit A++ ab 399€

    Bei Saturn wird uns heute der Samsung DV7FM5020KW/EG 7kg Wärmepumpentrockner mit A++ für 399€ verkauft. Dieser Preis gilt bei Abholung in einer Filiale und ansonsten kommen noch 39,90€ Speditionskosten hinzu (wodurch der Deal dann uninteressanter wird).Samsung DV7FM5020KW/EG 7kg Wärmepumpentrockner mit A++ ab 399€ im Angebot

    Leider gibt es keine Rezensionen und so wie es aussieht, wird das Gerät unter dieser Bezeichnung auch nur noch bei Media Markt und QVC angeboten – für ca. 470€. Ein fast baugleiches Modell wird bei Otto aber sehr gelobt und mit vollen 5 Sternen aus 54 Kundenmeinungen rezensiert.

    Details:

    • OptimalDry -Sensorgesteuertes Trocknen
    • Komfort 2-in-1-Filter
    • Diamond Pflegetrommel
    • Kondenswasserstandsanzeige
    • Alarm Mischbeladung
    • 35 Min. Kurzprogramm
    • SmartCheck
    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    7 Kommentare zum Bericht “Samsung DV7FM5020KW/EG 7kg Wärmepumpentrockner mit A++ ab 399€” Kommentar schreiben
    1. Ich bin meiner Hightech Samsung Waschmaschine sehr zufrieden, läuft seit Jahren ohne Probleme.

    2. Miele

      Miele ist 2007 dazu übergegangen, einen Teil seiner Wäschetrockner im tschechischen Werk Unicov zu produzieren. Ab 2013 sollen sie schließlich nur noch dort vom Band gehen, gab Miele Ende 2010 bekannt. Im Stammwerk Gütersloh werden dann nur noch Waschmaschinen gefertigt. Das „made in Germany“-Logo funktioniert also nicht mehr bedingungslos, weshalb der Konzern dazu übergegangen ist, seine Geräte mit „Made by Miele“ zu labeln. Miele verweist darauf, dass 90 Prozent der Wertschöpfung in Deutschland erfolgen. In vier Werken in Österreich, China, Tschechien und Rumänien werde nach denselben strengen Qualitätsmaßstäben produziert. Miele-Sprecher Dr. Eduard Sailer: „Entscheidend ist nicht, wo ein Zulieferer Teile produziert, sondern ob die Qualität gesichert wird.“

    3. Bosch-Hausgeräte

      Bosch-Hausgeräte werden weltweit in 41 Fabriken (davon sieben in Deutschland erzeugt). „Je nach Typ ist ein Kühlschrank, Herd oder Geschirrspüler in Spanien oder Deutschland oder anderswo produziert worden. Der Kunde kann gar nicht erkennen, wo ein Gerät erzeugt wurde“, sagt Bosch-Großgeräte-Sprecherin Astrid Zasko. Für „made in Germany“ wird deshalb nur allgemein, aber nicht mit einzelnen Geräten geworben.

    4. Ich habe nichts Positives gehört! Samsung soll schnell kaputt gehen und das irreparabel! Lieber Bosch oder Miele, die halten!

    5. Ich meine, den gab es vorletzte Woche für 310 Euro bei AO

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben