Ratgeber: Betrüger im Amazon Marketplace erkennen und handeln

    Ratgeber: Betrüger im Amazon Marketplace erkennen und handeln im Angebot

    Keine Frage, Amazon gehört sicherlich zur Anlaufstelle Nummer 1 wenn es um Schnäppchen jeder Art geht – denn welcher Onlineshop sonst hat ein solch ein breites Sortiment? Da Amazon aber auch eine große Plattform für viele verschiedene Händler darstellt, den sogenannten Marketplace, lauern hier hin und wieder leider auch Gefahren.

    So scheint es nun eine neuen Welle mit Betrugsmaschen zu geben und dieser kleine Ratgeber soll euch vor den Betrügern warnen, erklären wie ihr sie erkennt und auch aufzählen, was im Falle des Falles zu tun ist.


    So erkennt ihr einen Amazon Marketplace Betrüger

    In der Regel läuft es zur Zeit alles nach dem gleichen Schema ab. Ihr findet auf Amazon ein vermeintliches Schnäppchen, welches schon fast unglaublich günstig erscheint. Der angezeigte Preis liegt deutlich unter dem Vergleich und man möchte am Liebesten auf den „Sofortkauf-Button“ klicken – welchen es zum Glück hierfür nicht gibt!

    Ratgeber: Betrüger im Amazon Marketplace erkennen und handeln im Angebot

    Wenn ihr ein solches Schnäppchen entdeckt, solltet ihr einmal auf „Andere Angebote“ klicken bzw. auf den Verweis unter „Andere Verkäufer auf Amazon„. Denn wenn ihr darauf klickt, werden euch alle Anbieter des Produktes einzeln und schön sortiert angezeigt. Hier ist der Betrüger dann eigentlich auch sofort zu erkennen.

    Ratgeber: Betrüger im Amazon Marketplace erkennen und handeln im Angebot

    Denn ihr werdet sehen, dass euch der sogenannte Händler im Marketplace indirekt oder sogar direkt dazu auffordert, mit ihm vor dem Kauf via E-Mail in Kontakt zu treten. In diesem gezeigten Fall hier wird damit geworben, dass ihr Sofort-Kaufen könnt und noch nicht einmal Versandkosten anfallen. Fallt aber bitte nicht darauf rein!


    Diese Gefahren lauern im Betrugsfall auf euch

    Natürlich haben auch wir es noch nicht darauf ankommen lassen, aber man kann sich hier ja schon denken, worauf es hinauslaufen wird. Ihr stellt einen Kontakt per Mail her, euch wird ein lukratives Angebot gemacht – zu einem unschlagbaren Preis – und dann sollt ihr den Betrag XY auf das vom vermeintlichen Händler genannte Bankkonto (PayPal oder sonstiges) vorab überweisen.

    Hier solltet ihr euch auf nichts einlassen, bzw. am besten erst gar keinen Kontakt herstellen. Das kann nur in die Hose gehen! Denn wenn ihr einen solchen Kauf abschließen würdet, landet das Geld ganz sicher im Nirvana. Des Weiteren habt ihr keinerlei Absicherungen wie z.B. die Amazon A-Z Garantie.

    Im Zweifelsfall könnte man zwar den PayPal Käuferschutz in Betracht ziehen, aber wenn ihr die Option „an einen Freund senden“ genutzt habt, wäre auch dort nichts mehr zu machen. Also bitte in gar keinem Fall auf solchen Angebote eingehen. Egal, was euch der vermeintliche Verkäufer sagt, falls der Kontakt schon bestehen sollte!


    Wie solltet ihr handeln wenn ihr einen Betrüger entdeckt

    Solltet ihr einen vermeintlichen Betrüger, zum Beispiel mit dieser Masche, bei Amazon im Marketplace entdecken, so infortmiert doch bitte umgehend den Amazon Kundenservice. Denn einzig der Kundenservice kann schnell reagieren und solch dubiose Angebote vom Netz bzw. aus dem Sortiment nehmen. Damit würdet ihr vielen anderen Helfen, die sonst womöglich auf einen Amazon Betrüger hereinfallen.

    Solltet ihr noch Fragen zu diesem Ratgeber haben oder auch bei anderen Angelegenheiten zu Amazon noch etwas unklar sein, so könnt ihr euch natürlich auch jederzeit an uns wenden. Ihr findet uns im Chat, schreibt einen Kommentar unter diesen Ratgeber oder sendet uns einfach eine Mail.

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    22 Kommentare zum Bericht “Ratgeber: Betrüger im Amazon Marketplace erkennen und handeln” Kommentar schreiben
    1. Echt schlimm, bin echt froh, dass mir so etwas noch nicht passiert ist, aber liegt wohl daran, dass meine Einkäufe dort nicht sehr hoch sind (und dass ich immer mit Amazongutscheinen bezahle).

    2. Ganz ehrlich, wer sowas nicht selbst erkennt, der hat doch im Internet nicht viel zu suchen...
      Ist ja nicht so, dass man heutzutage nicht mehr offline einkaufen kann!

    3. Hab ich sehr oft beobachtet als ich einen smoker bestellen wollte .. aber das sind so viele die kannst du garnicht alle melden und kurz drauf sind die wieder da 😬

    4. Die Schweinebacken fälschen dann eine Email von Amazon, in der steht, dass der Artikel verkauft wurde und fordern zur Zahlung auf.

    5. Stimmt, das ist Gold wert!! Vielen Dank!!👍🏽👍🏽 interessant wäre auch mal ein Beitrag über die Hunderte und Abertausende Fake-Rezensionen, denen Amazon scheinbar schutzlos ausgeliefert ist... vielleicht billigen sie es ja insgeheim auch.

    6. Dealbunnys ihr seid echt gut zu uns! Danke für die Infos!!! 👍🏻👍🏻👍🏻

    7. Das funktioniert bei Ebay und Kleinanzeigen übrigens ähnlich, wenn man was VERKAUFEN will. Man wird kontaktiert, bekommt einen Spitzenpreis geboten. Dann schicken Sie dir eine (sehr gut gemachte!) Email "von Paypal", du hättest Geld erhalten...
      Wenn Du den Geldeingang nicht per login (den man keinesfalls über den link in der Email machen sollte) in dein PayPal Konto extra prüfst, ist Deine Ware weg und du hast keinen Cent.

    8. Aber finde ich gut das ihr hier nochmal aufklärt !!!! 👍 :)

    9. Davon bekomme ich tagtäglich mehrere Anfragen von Kunden ob das sicher ist, warum das so günstig ist, warum wurde der Artikel nun storniert usw usw .. Dann muss ich den Kunden das immer erklären und falls noch kein Fall zu dem MP (Marketplace) geöffnet wurde an unsere spezielle Abteilung weiterleiten die dafür zuständig sind. Diese Fälle werden mit seeeeehr hoher Priorität bearbeitet und sind meist nach einigen Minuten verschwunden und der MP Händler gesperrt. Immer schwer nachzuvollziehen woher diese stammen. Aber meist aus dem Ausland. Das Deutsch ist meist unter aller Würde 😂

    10. leider fallen zuviele darauf rein, deswegen finde ich es gut das ihr extra darauf hinweißt.
      deutlich zu günstige Preise sollten grundsätzlich skeptisch machen.

    11. Ich habe das bei fast jedem Fernseher schon gesehen! Echt schlimm

    12. Ist bei Gartenhäusern auch so. Man bekommt sogar einen gefälschten link, befinden man angeblich über Amazon bezahlt. Aber alles gefälscht. Also Vorsicht

    13. Benutzerbild Comander
      Comander Gast

      Das findet man täglich aber nicht nur bei Amazon. Auch bei eBay ist es an der Tagesordnung. Leider 😤

    14. Ist mir auch schon öfters aufgefallen. Grade bei teuren Objektiven ist mir die Masche aufgefallen ...

    15. Habe dasselbe mit einem tv gesehen! Werde es Amazon gleich mal melden!

    16. Wir hatten das neulich mit verschiedenen Side by Side Kühlschränken.

    17. Wollte gestern einen waschtrockner kaufen bei dem genau die Masche durchgezogen wurde. Natürlich war eine direkte Kontaktaufnahme zu verdächtig um drauf reinzufallen 😶

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben