NUK Babyphone Eco Control (Nachtsicht, Temperatur) für 114€ (statt 137€)

    NUK Babyphone Eco Control (Nachtsicht, Temperatur) für 114€ (statt 137€) im Angebot

    Wer gerade frisch Mama oder Papa geworden ist und sein Liebling im Blick haben will kann sich das NUK Babyphone Eco Control mit Nachtsicht und Temperaturanzeige mal näher ansehen. Das gibt es nämlich diese Tage im DealClub günstig für 114€ inklusive Versand während es im Preisvergleich noch 137€ aufwärts kostet.

    Bei Amazon vergeben über 1.000 Kunden gute 3,8 von 5 Sterne. Man kann über die Elterneinheit eine Melodie starten oder die Kamera schwenken. Besonders interessant: Kommen Freunde mit dem selben Babyphone, gibt es keine Störungen aufgrund der gleichen Frequenz. Insgesamt gibt es 5 Stufen, wo ihr entscheidet, wieviel ihr vom Baby hören wollt ;). Laut den Lesern ist die Strahlung sehr arm und das Gerät wird empfohlen.

    Details:

    • Digitales Video-Babyphone mit digitaler FHSS-Technologie
    • 100% frei von hochfrequenter Strahlung im Stand-By durch Full Eco Mode
    • Hervorragende, kristallklare Klangqualität
    • Extra-großer Monitor und Kamera mit automatischer Nachtsichtfunktion
    • Mit Gegensprechfunktion, Temperatursensor und Schlafliedern
    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    15 Kommentare zum Bericht “NUK Babyphone Eco Control (Nachtsicht, Temperatur) für 114€ (statt 137€)” Kommentar schreiben
    1. ...toll. ich habe noch 119,-€ gezahlt. :(

    2. ...hat das babyphone schon jemand bekommen?

    3. Benutzerbild Gast
      Gast Gast

      Also wir hatten es auch im Einsatz, zusammen mit einer AngelCare Atemüberwachung. Und JA es diente nur meiner Beruhigung, aber das ist doch auch okay, auch über Strahlung habe ich mir Gedanken gemacht, und die Kamera dann oben auf den Kleiderschrank gestellt (ca. 4 Meter weg vom Bett).

      Bei uns im Familien/Freundeskreis gab es insgesamt 2 Fälle von plötzlichen Kindstod .
      Und zudem habe ich in 20 Notaufnahme schon sehr viel gesehen, auch was Kleinkinder angeht, da bin ich gerne über vorsichtig.
      Und Helikoptereltern sind wir sicher nicht sondern eher sehr entspannt.

      • Benutzerbild Gast
        Gast Gast

        In 20 Jahren Notaufnahme meinte ich

    4. Das babyphone ist gut aber es gibt bessere. Exakt diesen Deal haben wir bei dem Händler bestellt vor einem Jahr und es funktioniert, ist aber stark vergilbt. Ich würde es nicht nochmal kaufen. Der Akku das empfangsteils ist ohne Strom auch in wenigen Stunden leer.

    5. Ja, selbst Kinder. Und der Kleine hat bisher gut ohne Kamera überlebt. Ich kann Deine Gedanken auch gut nachvollziehen HeavyGuard. Letztendlich sind solche Hilfsmittel aber trotzdem nur dafür da, um die Probleme der Eltern zu lösen und nicht die der Kinder. Und das Hauptproblem ist meiner Meinung nach, dass es kaum noch entspannte Eltern gibt. Was für unsere Eltern noch etwas ganz natürliches war, ist für unsere Generation ein riesiges Happening, vom völlig überflüssigen Vorbereitungskurs bis zur non-stopp Überwachung per Video, geworden. Aber ich will trotzdem niemandem auf die Füße treten. Macht euch nur bitte auch Gedanken darüber, dass solche Geräte möglicherweise auch der Gesundheit eurer Kinder schaden. Mehr wahrscheinlich, als sie einmal zu oft zu wecken.

      • Ja. Und früher saßen die Kinder auch bei den rauchenden Eltern im Auto, haben in Asbest-Häusern gespielt oder am Bahngleis. Haben weiß Gott was gegessen und getrunken. Heute gibt es Menschen, die überall Gefahren lauern. Die ihrem Sohn nur laktosefreie Milch und glutenfreies Essen geben und bereits vor Babyfon-Strahlungen warnen. Ich will ja niemandem zu Nahe treten - aber bitte erst vor der eigenen Türe kehren und nicht die eigenen Ängste zu denen anderer Leite machen wollen. Jeden so sein lassen, wie er will und wie er sich wohlfühlt.

    6. Abgesehen davon dass niemand weiß, wie die Strahlung solcher Geräte auf Babys wirkt, sollte man mal die Kirche im Dorf lassen. Wer schon sein Baby im Schlaf per Video überwacht, gibt später sicher ein gutes Paar Helikoptereltern ab.

      • Naja, bei Kleinkindern kann man nicht wirklich von „Überwachung“ sprechen. Abgesehen davon ist für mich fraglich was so ein Baby mehr stört, Eltern die ab und an auf einen Bildschirm schauen um sich zu versichern das es ihrem Baby gut geht oder Eltern die alle 2 Minuten in das Zimmer des Kleinen stürmen weil sie meinen einen „komischen“ Ton gehört zu haben und es damit wecken. Es ist hält wie mit allen Dingen - die Art und die Masse macht es. Man kann es mit allem übertreiben wenn man es darauf anlegt. Auf der anderen Seite hilft die Technik den Beschützerinstinkt und die eigenen Ängste zu besänftigen ohne das das Kind dadurch gestört oder beeinflusst wird.

        Für ältere Kinder ist das natürlich nichts. Die brauchen auch ihren eigenen Freiraum ohne das Mama oder Papa ihm dauernd über die Schulter schauen und beim kleinsten Verdacht auf Unbehagen hereingestürmt zu kommen.

    7. Benutzerbild lenzik
      lenzik Gast

      Gebraucht

    8. Benutzerbild lenzik
      lenzik Gast

      Achtung, gebrauchtes Gerät bekommen!!!

    9. Mit Display ist immer gut

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben