Mevol – Vibrator mit 10 Vibrationsstufen & Fernbedienung für 12,60€ mit Prime

    Mevol   Vibrator mit 10 Vibrationsstufen & Fernbedienung für 12,60€ mit Prime im AngebotZur späten Stunde noch einmal etwas für die Erwachsenenfraktion, denn bei Amazon wird durch den Code: OL4W6UQH gerade 15,39€ Rabatt gewährt und Ihr zahlt nur 12,60€ inklusive Versand mit Prime. Insgesamt gibt es 4.9 von 5 Sternen aus 14 Bewertungen und wer will kann Ihn sogar bis zu einer Entfernung von 15 Metern fernsteuern.

    Der Versand erfolgt durch Amazon und deshalb braucht Ihr euch auch keine Gedanken darum machen, denn es wird diskret und schnell versandt.

    • 10 Frequenz, maximales Rauschen unter 50db
    • Fernbedienung Entfernung 15 m maximal
    • IPX6 professionelle wasserdichte Bewertung.
    • USB-Aufladung. medizinisch Silikon, sicher, gesundheitlich und geruchlos.
    • Dezente Schutztasche, Staub, leicht zu tragen
    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    36 Kommentare zum Bericht “Mevol – Vibrator mit 10 Vibrationsstufen & Fernbedienung für 12,60€ mit Prime” Kommentar schreiben
    1. Finde es viel schlimmer, dass um die große des Dings zu verdeutlichen ein Handy daneben abgebildet wird!😅🙈

    2. Finde auch daß man das nicht zu sehr hochschaukeln sollte... meine damalige Freundin hatte bei einem Kinderarzt gearbeitet, als es um die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ging sagte der Doktor zur Mutter der 13-jährigen Tochter die Impfung würde nur etwas helfen wenn das Kind noch keinen Verkehr gehabt hatte, daraufhin hatte die Tochter erwähnt dafür ist es sowieso schon zu spät. Damit war das Thema hinfällig. In dem Alter hatten wir noch Lego gespielt und ich bin noch keine 40 Jahre alt!

    3. Also man kann es wirklich übertreiben :D
      Wir sind hier auf einer Shopping Plattform, die ab 16,17,18 genutzt wird. Früher haben die Teens sowieso kein Geld um die Produkte einzukaufen.

      Ich habe Kontakt zu vielen Jugendlichen und Teens und die erzählen von sich aus mit z.B. 11 Jahren Dinge, die weit über die Abbildungen hier heraus gehen. Die heutige Jugend wird durch die Online-Medien zwangsläufig damit konfrontiert und selbst sperren werden zu 100% umgangen um an Inhalte zu kommen.

      Wir können hier Kategorien, Abfragen etc. einbauen, aber es gibt einen Grundsatz der schon früher galt: Wer an etwas verbotenes kommen will, kommt daran.

      Altes Beispiel: Älteren Freund fragen, dass er einem Zigaretten kauft.

      Lassen wir die Kirche im Dorf :)

    4. mann, mann, mann, ihr schreibt doch selbst, das man im Alltag so dichtgeballert wird im tv etc. da ist doch so ein deal wie ein tropfen aufm heißen stein. ignoriert solche deals doch einfach und schaltet weiter rtl ein.

    5. Ich bin nach wie vor dafür eine eigene Rubrik für solche Spielsachen einzurichten! Freier Zugang zu solchen Bildern und Phantasieanregenden Medien und Beschreibungen bedeutet nicht Freiheit. Jedes Kind und jeder Jugendliche wir sich selbst zur Aufklärung überlassen?! Ich nehme an, dass auch nicht jeder hier das Lesen selbst gelernt hat. Es braucht jemanden, der belehrt und aufklärt. Das geschieht hier definitiv nicht.

    6. Obwohl ich selbst in diesem Geschäft bin und es verkaufe gebe ich den recht , die auf das Jugendschutzgesetz hinweisen , es ist schon so viel im Tv zu sehen und über Smartphone und ähnlichem das muss nicht sein. Das hat auch nichts mit spiessig zu tun , ich hätte es nur gerne das ein erwachsener erklären kann wenn die Kids sich im Kopf die Fragen stellen .

    7. @Kaasie17 genau und wenn man seinen Kindern nichts vom tod erzählt dann stirbt auch keiner!

    8. Ich finde solche Deals auch sehr gut und seien wir mal ehrlich Jugendschwangerschaften etc sind eher ein Problem von Unaufgeklärtheit. Sex als Werbemittel ist nicht mehr wegzudenken und jedes RTL 2 und Co Nachmittags- und Abendprogramm schlimmer als dieses Toy hier. Ich als (steinigt mich) Lehrerin würde eher mal empfehlen das die Eltern die Handys der Kinder kontrollieren denn schon ab 10 kursieren da Pornos und Sexfilme Schnitte sowie Nacktfotos auf den Handys und die Kinder finden das lustig weil sich kaum einer die Zeit nimmt mit ihnen angemessen darüber zu reden und sich mit unserer aktuellen eben sehr offenen Gesellschaft zu befassen.

    9. Leute ganz ehrlich ich finde die Deals gut, ich verstehe nicht was an einem Bild mit einem Produkt ein Problem sein sollte außer die spießige Vorstellung von manchen Leuten. Vielleicht solltet ihr mal ein wenig toleranter werden und nicht auf das JuSchG verweisen. Ich will damit nicht sagen das das JuSchG kein Sinn macht.

    10. Dazu fällt mir echt nichts mehr ein🤦‍♂️

    11. Ich glaube, dass viele hier, die mit diesem Thema so locker flockig umgehen, selbst noch keine Kinder haben. Da kann ich große Töne spucken. Was oft mit dieser sogenannten Offenheit passiert, sieht man dann im Fernsehen, wenn plötzlich 14-jährige Kinder bekommen. Das zeigt doch dann, das Minderjährige (und von denen reden wir hier!) nicht wirklich verantwortungsvoll mit diesem Thema umgehen können. Und wir sollten uns doch fragen, warum Kinder Zugang zu Inhalten haben, die nicht für Ihre Altersgruppe geeignet sind. Wenn das alles so problemlos wäre, warum gibt es dann Regeln und Gesetze? Bitte kurz nachdenken, bevor man hier mit Worten wie spießig usw. um sich wirft! Verantwortung passt da besser, meine ich. Man sollte doch einfach ein wenig auf die Nutzer der Dealbunny App Rücksicht nehmen (diese hat schließlich keine USK Einstufung—wird übrigens auch durch das JuSchG geregelt@Nickname), die eben zu der Altersgruppe unter 18 Jahren zählen. Um nix anderes geht es hier.

    12. Kann dir nur zustimmen. Ansichten wie im Mittelalter 🙈

    13. Nicht euer Ernst! Sei nicht so Spießig / Konservativ 🙄

    14. Ich bin ebenfalls dafür eine eigene Kategorie für dieses Produktportfolio zu vergeben. So kann es jeder individuell abstellen und auch jeder entscheiden ob er es seinen Kindern zumutet oder nicht. Ich persönlich bin strikt dagegen, dass die Kinder auf diese Art und Weise altersunabhängig unbedacht damit konfrontiert werden.

    15. Das Jugendschutzgesetz dient dem Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit. Es regelt den Verkauf, die Abgabe und den Konsum von Tabak, E-Zigaretten, E-Shishas und Alkohol und die Abgabe von Filmen und Computerspielen - zum Beispiel den Verkauf und Verleih. Auch der Aufenthalt in Gaststätten und bei Tanzveranstaltungen wie beispielsweise in Diskotheken ist geregelt.

    16. Was hat denn ein Liebesspielzeug mit Jugendschutz zu tun??? Ich glaube viele Eltern sind zu naiv und können sich nicht vorstellen zu was ihre Kinder alles zugang haben. Deal ist Deal.

    17. Na dann Pornos schon in der Kita! Na mal im Ernst, ein Jugendschutzgesetz gibt es bestimmt nicht umsonst. Man sollte schon ein wenig umsichtig sein.

    18. ihr spinnt doch! was heißt denn hier "die werden durch diese deals versaut"? dreht ihr auch am rad, wenn eure kinder in der Grundschule sexualkunde haben? und dort die sache genauer erklärt wird? meine güte sex hat man nicht nur zum Fortpflanzen sondern auch zum Spaß haben. und dieser kram ist halt unterstützend für den Spaß.

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben