Imalent HR20 LED Stirnlampe mit 1000 Lumen für 23,80€ (statt 38€)

    Angler unter euch? Bei Gearbest bekommt man gerade die Imalent HR20 LED Stirnlampe mit 1000 Lumen für 23,80€ inklusive Versand nach Deutschland.

    Imalent HR20 LED Stirnlampe mit 1000 Lumen für 23,80€ (statt 38€) im Angebot

    Viel muss man hier nicht sagen, denn eine solche Lampe macht ja einfach nur ihren Job „leuchten“… Im Preisvergleich konnten wir die Stirnlampe sonst erst ab 38€ finden. Wählt bitte die Versandmethode „Germany Via Unregistered Air Mail“ und nutzt den Code: 3RDGB20 um auf unseren Preis zu kommen.

    Details:

    • The HR20 is a lightweight and multifunctional headlamp, weighting merely 46g
    • Utilizing CREE XP-L HI LED in conjunction with copper MCPCB, max 1000Lm output
    • Rotatable brightness adjustment to any desired brightness, coping with multiple unexpected accidents
    • Built-in Micro USB charging port, the battery in the HR20 can be charged conveniently
    • Innovative switch design for easy operation
    • Optimized lens and reflector for impact resistance and excellent beam
    • IPX-8 standard waterproof (2m) for severe weather
    • Advanced temperature control module prevents over-heat
    • Aerospace grade aluminum alloy construction with military hard-anodized finish
    • Headlamp and flashlight dual use, necessary lighting tool for inspection equipment and outdoor reading

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    12 Kommentare zum Bericht “Imalent HR20 LED Stirnlampe mit 1000 Lumen für 23,80€ (statt 38€)” Kommentar schreiben
    1. Benutzerbild QU4K3
      QU4K3 Gast

      Das ist die Nitecore HC 60 👍

    2. @QU4K3: welches Modell denn von nitecore??🤔

    3. Benutzerbild A.T
      A.T Gast

      @QU4K3 Modellnr von deiner Lampe würde mich auch interessieren

    4. Benutzerbild QU4K3
      QU4K3 Gast

      Hab die Lampe auch vor einiger zeit gekauft. Der gürtelclip ist auch dabei gewesen. Hab die lampe allerdings verschenkt, da die verarbeitung nicht sooo super ist und die stufenlose einstellung gefällt mir auch nicht. Habe mir dann die Kopflampe von nitecore bestellt (35 € banggood). Die gefällt mir wesentlich besser und hat die gleichen technischen daten (1000 lumen, usb port zum laden usw).

    5. 8.11.2017 Update: die HR20 gibt es grad wieder für 24€ und ein paar Cents

    6. Habe die Lampe gerade bekommen - Versand hat über 2 Wochen gedauert. Sie ist noch kleiner als gedacht. Dadurch das die LED seitlich liegt, ist die ganze Lampe nicht viel größer als die kleinen taktischen Lampen mit AA-Batterien. Dabei beinhaltet das Ding einen ausgewachsenen 18650er Li-Ion Akku. Die Leuchtstärke ist für diesen Winzling beeindruckend. Man muss schön vorsichtig sein wenn man ihn einschaltet und nach dem Rad zur Regulierung der Leuchtstärke greift. Auf geringster Stärke kann man noch grade so in den Reflektor schauen - dreht man dann auf, tut es schlagartig weh. Ist etwas ungewohnt anfangs dass das Licht seitlich strahlt, daher kann es passieren das man geradewegs ins Licht schaut.

      Die Verarbeitung scheint ganz gut zu sein. Ich konnte erstmal keine Problemstelle entdecken. Die Bedienung ist ebenfalls sehr einfach und leicht zu merken: mit dem Knopf einschalten und mit dem Rad stufenlos die Helligkeit einstellen. Langer Druck auf den Knopf führt dann jeweils in die Sondermodi (Strobe, SOS, Beacon). Der Ansteckclip und das Kopfband lassen sich sehr einfach montieren (Clip wird einfach aufgesteckt, am Kopfband gibt es zwei Gummibänder durch die die Lampe geführt wird. Leider geht Clip und Kopfband nicht so richtig - mit Clip bekommt man sie nicht ohne weiteres durch die Führung am Kopfband.

      Durch die Größe ist die Kleine voll Hosentaschentauglich. Wirklich nicht übel für eine Lampe mit 18650er Akku.

      Der Akku kann entnommen und extern geladen werden oder mit dem mitgeführten Ladekabel (normales Micro-USB) an einem USB-Ladegerät. Bei letzterem zeigt eine LED an ob der Akku lädt (rot = lädt / grün = auf 4,1V geladen). Dadurch kann man den Akku unterwegs auch ohne spezielles Ladegerät nachladen - praktisch wenn man auf Reisen ist, da man heutzutage ein USB-Ladegerät oder eine Powerbank immer dabei hat,

      Kleine Falle: der Akku war schon in der Lampe drin als die ankam. Dabei war er aber durch ein durchsichtiges Plastikteil vom Kontakt getrennt. Hier muss man also dran denken das Endstück abzuschrauben und diese durchsichtige Kunststoffscheibe raus zu nehmen bevor man das ganze in Betrieb nehmen und testen kann.

    7. PS: habe gerade gelesen das der im Video gezeigte abnehmbare Gürtelclip NICHT im Lieferumfang ist. Sehr schade - das kleine Stückchen Metall im Wert von wenigen Cent könnte den Praxiswert doch deutlich erhöhen weil es zusätzliche Tragemöglichkeiten beim Wandern oder Campen bietet.

    8. Interessante Lampe. Eine komplett stufenlose Einstellung der Leuchtstärke ist eher selten in der Preisklasse. Ebenso der um 90 Grad abgewinkelte Lampenkopf. Gerade eine sehr niedrige Leuchtstärke ist auch beim Campen hilfreich - im Zelt braucht es abends ja eher selten eine Festbeleuchtung sondern ein minimales Licht zum orientieren das man aber ohne Angst um den Akku auch mal über Nacht anlassen kann. Das man den Akku direkt in der Lampe nachladen kann - beispielsweise über eine starke Powerbank - bringt in der Praxis auch noch Punkte. Stärkere Lampen mit Li-Ion Akkus haben sonst ja das Problem das man sie - erstmal unterwegs und weit weg vom Spezial-Ladegerät - nur noch mit gekauften CR123 Batterien "nachfüllen" kann. Und die sind meist nicht unbedingt billig wenn man außerhalb der Großstadt ist.

      In der Praxis dürfte auch der abgewinkelte Lampenkopf richtig punkten da man die Lampe damit auch am Rucksack-Riemen oder der Jacke anklippen kann um den Weg auszuleuchten. Auf dem Kopf ist sie theoretisch zwar wirkungsvoller da sie dann immer in Blickrichtung leuchtet - aber für viele ein etwas ungewohntes Gefühl da sie am Kopfband nicht ausbalanciert ist. Andere, starke Lampen für ein Kopfband haben oft ein getrenntes Akkufach am Band am Hinterkopf und sind so für das doch recht spürbare Gewicht besser ausbalanciert was ein Verrutschen bei schnelleren Kopfbewegungen vermindert.

      Die Bedienung scheint sehr einfach und praktisch zu sein - stufenlose Helligkeit übers Einstellrad und spezielle Sonderlicht-Modi wie Strobe, SOS und Beacon nur über längeres Halten des Einschaltknopfes. Weniger eine "Defense" Lampe aber meiner Meinung nach so sehr viel praxistauglicher.

      Über den Hersteller und die Qualität der Lampe kann ich recht wenig sagen - hatte mit Imalent als Hersteller bisher nichts zu tun. Wenn die Qualität aber passt, wäre auch der normale Preis von rund 42 Euro nicht unfair.

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben