Hoverboard MP Man Gyropode G1 für 179,90€ inkl. Versand

    Habt ihr schonmal ein Hoverboard ausprobiert? Ich finde Sie klasse und ihr habt jetzt auch die Möglichkeit, dieses Hoverboard von MPman Gyropode G1 für einen Preis von 179,90€ inklusive Versandkosten via eBay Tagesangebot zu bekommen. 😋

    Hoverboard MP Man Gyropode G1 für 179,90€ inkl. Versand im Angebot

    Im Preisvergleich liegt es bei sonst erst 210€ – bei bekannten Händlern. Diese Investition sollte sich also wirklich lohnen. 😀 Ich selbst habe solche Teile noch nicht ausprobiert, sehe aber immer mehr Jugendliche damit durch die Stadt zischen. Was meint ihr?

    Details

    • Integrierter Lithium-Ionen-Akku mit 4,4Ah und 2 Stunden Aufladezeit
    • Elektrischer Motor mit 2x 350 Watt
    • LED-Beleuchtung an der Gerätefront
    • Maximale Geschwindigkeit von 16km/h
    • Maximale Reichweite von 15 – 20km
    • Vollreifen mit 16,51cm (6,5″) Durchmesser
    • Maximal mögliche Hangneigung von 15°
    • Tragkraft von 20 bis 100kg
    • Gewicht von 10kg
    • Abmessungen entsprechen 58,4 x 18,6 x 17,8cm
    • Zertifiziert nach IP54 (staub- und spritzwassergeschützt)
    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    24 Kommentare zum Bericht “Hoverboard MP Man Gyropode G1 für 179,90€ inkl. Versand” Kommentar schreiben
    1. alleine die zeit angaben meiner kommentare stimmen nicht, da steht 1 und 3 tage ... in wahrheit sind es aber wochen gewesen

    2. Gestern habe ich einen Artikel zu derartigen Geräten (Hoverboards, Onewheel-Scootern) gelesen:
      1. Derartige Geräte darf man in Deutschland nur mit Führerschein Klasse 3 fahren. Grund dafür ist die meist unterstützte Geschwindigkeit von mehr als 6 km/h (meist wohl bis 25 km/h). Ansonsten droht eine Anzeige wegen "Fahren ohne Führerschein". Gibt man als Elternteil so ein Board seinen Kids, die damit außerhalb des Privatgeländes herumcruisen, können die Eltern wegen des "Zulassens von Fahren ohne Führerschein" belangt werden.
      2. Selbst wenn man einen Führerschein Klasse 3 hat, nützt es einem trotzdem nichts. Derartige Geräte können schlichtweg nicht versichert werden da es keine adäquate Lenkung, Bremsen, Signallichter gibt. Ohne Versicherungsschutz dürfen derartige Geräte aber wiederum nicht in der Öffentlichkeit betrieben werden. Spätestens wenn man damit jemanden versehentlich umfährt - und dieser verletzt sich - bleibt man auf den Kosten für dessen Krankenhausaufenthalt sitzen. Behält er lebenslange Behinderungen zurück zahlt man selbst sein Leben lang. Das gleiche dürfte einem drohen wenn man seiner Krankenkasse mit Kosten wegen eines eigenen Sturzes auf so einem Gerät kommt - die meisten Kassen dürften in dem Fall - zu Recht - streiken. Wie das ausgeht wenn man durch so einen blöden Sturz seinen Job nicht weiter ausführen kann darf sich jeder selbst ausmalen.

      So spaßig diese Geräte auch erscheinen mögen. Ohne Versicherungsregelung geht man extreme Risiken ein - auch wenn die Polizei das im Allgemeinen tolerieren mag bzw. verstärkt verfolgt.

    3. wenn du die beruflich einsetzt und eine Genehmigung für den Zweck einholst, aber nicht wenn Kinder damit unfug machen ;-) lies mal genau nach...

    4. Benutzerbild Theo
      Theo Gast

      Falsch! Quadrocopter lassen sich aber versichern

    5. nochmal für die Langsamen hier, der Kinder betteln, bis die Eltern doch weich in der Birne werden und alles ausschalten ... WENN JEMAND DAMIT SCHADEN NIMMT, ZAHLT KEINE VERSICHERUNG!! Ist das gleiche Spiel wie mit den Drohnen, wo kein Kläger .. aber wenn dann doch, private Insolvenz ;-)

    6. Mittlerweile sollte jeder wissen, dass die "verboten" sind. Sehe die Dinger auch ständig! So lange man damit nicht auf der Straße fährt sollte es wenig Beamte stören.. hängt natürlich immer vom Polizisten ab! Muss also jeder selber wissen, ob er das Risiko eingeht!
      Jay8 ich hoffe ganz stark, dass du dann auch nicht mit dem Auto, Roller oder ähnliche Fortbewegungsmittel benutz! Immer schön deine gesunden Beine und Füße benutzen!
      Die aktuelle Strafe liegt derzeit bei 50 €! Führerschein kann allerdings auch für einen Monat entzogen werden, sofern man einen besitzt!

    7. Es ist lediglich ein sehr sinnvoller Hinweis für potentielle Interessenten, sich vorher Gedanken zu machen, wo man die Teile benutzen darf

    8. das hat mit Weinen mal überhaupt nichts zu tun du Spezialist!

    9. Benutzerbild gast23
      gast23 Gast

      Ich dachte hier gäbe es mal einen produktiven Beitrag über die Qualität des Produkts. Stattdessen ist hier jeder am weinen, dass die Geräte laut Stvo nicht zugelassen sind.

    10. Die Natur gab dem Menschen zwei gesunde Beine und Füße... is eh allemal gesünder..

    11. Diejenigen, die glauben, dass die Teile überall erlaubt sind, sollten sich den Unterschied zwischen Skateboard/Inlinern und einem solchen Board nochmal bewusst machen.
      Sonst könnte es im öffentlichen Verkehrsraum ein böses Erwachen geben.
      Und der Zusammenhang zu Politikern erschließt sich mir auch noch nicht.

    12. Nein in Deutschland sind alle Motorisierten Fahrzeuge über 7km/h nur mit Führerschein, Strasenzulassung und Versicherung erlaubt. Da diese Boards kein Kennzeichen haben bekommen sie keine Strasenzulassung und ohne Strasenzulassung kann man versichert die natürlich auch niemand.
      Ich habe drei Punkte und 200€ Bußgeld für die Benutzung auf dem Gehweg (also öffentliche Straße) bekommen. In Privaten Parks oder Grundstücken, Parkplätzen,... darf man sie benutzen.
      Skateboards und Imliner sind erlaubt da sie keinen Motor haben.

    13. Skateboards oder Inliner haben keinen eigenen Antrieb.

    14. Benutzerbild andeeezy
      andeeezy Gast

      e longboards sind viel geiler

    15. Oh, die sind verboten☝🙄🙃. Das sind Skateboard's auch.

      • Benutzerbild Garry
        Garry Gast

        Genauso wie Inline Skates

    16. Man braucht dafür ein führerschein

    17. Benutzerbild gentle
      gentle Gast

      Ihr wisst aber schon, das die in Deutschland im öffentlichen Bereich verboten sind?

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben