Gin Angebote & Schnäppchen

    Finde hier aktuelle Gin Angebote & günstige Gin Schnäppchen im Test. Der hochprozentige Wacholder-Schnaps ist als Longdrink oder Bestandteil verschiedener Cocktails sehr beliebt. Gin lässt sich sehr gut mit Tonic Water mischen und wird in der Form auch am häufigsten getrunken. Klicke dich durch die verschiedenen Deals und finde Gin im Angebot.

    Gin ist ein Wacholderschnaps, wobei er nicht direkt aus Wacholder gebrannt wird, sondern nur mit Wacholder destiliert. Zu den bekanntesten Gin-Typen zählen London Gin und Dry Gin. Viele klassische Cocktails wie der Gin Tonic, Dry Martini oder Gin Fizz bestehen aus Gin und sind sehr beliebt. Viel Freude mit den aktuellen Gin Angeboten und Schnäppchen auf dealbunny.

    Gin Angebote: Die drei Gin-Typen und ihre Eigenschaften

    Einen leckeren Gin Tonic am Abend mit Freunden? Ein solcher Drink eignet sich perfekt, um einen netten Abend einläuten und ihn abschließend auch wieder ausklingen zu lassen. In den Gin Angeboten könnt ihr die hauseigene Bar etwas aufstocken und euch einen leckeren Gin Sul oder Bombay Sapphire gönnen. Stark vereinfacht handelt es sich bei Gin eigentlich nur um Getreide-Schnaps, der beim Destillieren mit Wacholder und anderen Aromen versetzt wird.

    Gin Angebote und Schnäppchen
    Gin Angebote und Gin Schnäppchen

    Sicherlich kennt ihr die Klassiker aus den Gin Angeboten: Den London Gin, den London Dry Gin und den Dry Gin. Diese drei Typen des Gins haben alle ihre ganz eigenen Charaktereigenschaften. Grundsätzlich gilt bei allen Typen, dass der Alkohol aus Pflanzen der Landwirtschaft gewonnen werden muss. Der London Gin ist dadurch charakterisiert, dass die Aromen nur einmal dazugegeben werden dürfen.

    Dieses findet vor oder während der Destillation statt. Außerdem ist die Zugabe von Zucker stark beschränkt. Farbstoffe kommen in diesem Gin niemals vor. Mit der Stadt London hat die Herstellungsart direkt gar nicht zu tun. Der London Dry Gin in den Gin Angeboten unterscheidet sich in dem Punkt von dem London Gin, dass hier gar kein Zucker hinzugegeben werden darf – weder vor, noch während, noch nach der Destination.

    Dadurch gelangt der Gin zu seiner Bezeichnung „Dry“. Denn wie auch beim Sekt, wird ein weniger süßer Geschmack als trocken bezeichnet. Warum der Dry Gin Dry Gin heißt, obwohl sich am Zucker-Prozess nicht ändert, weiß auch niemand. Jedenfalls dürfen bei dieser Variante die Aromen und naturidentische Aromastoffe jederzeit zugegeben werden. Auch Farbstoffe können im Dry Gin verwendet werden.

    Gin Schnäppchen: Das macht einen guten Gin aus

    Wie es oft bei Alkohol der Fall ist, ist auch ein guter Gin meist nicht ganz günstig. Allerdings habt ihr vielleicht Glück und findet ein gutes Gin Schnäppchen. Dann gibt es trotzdem ein paar Dinge, die ihr beachten solltet, um einen hochwertigen Gin zu bekommen.

    Außerdem hängt es von der Verwendung ab, welchen Gin ihr kaufen solltet. Zum Beispiel ist ein Dry Gin oder London Dry Gin gut für wenig süße Getränke wie einen Gin Tonic oder Martini geeignet. Besondere Gins wie der einzigartige Plymouth Gin sollten definitiv nur pur getrunken werden, damit der außergewöhnliche Geschmack nicht verfälscht wird.

    Ein London Gin, also ein Gin Schnäppchen mit etwas Zucker, eignet sich gut für Cocktails, auch gerne mit anderen starken Aromen gemischt.

    Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Gin mit Zucker, als ein London Gin, oft eher Kopfschmerzen bereitet, als ein Dry oder London Dry Gin. Der Alkoholgehalt der trockenen Getränke ist allerdings meist höher.

    Darüber hinaus sind die trockenen Typen im Regelfall hochwertiger und damit zu schade zu mixen – natürlich gibt es Ausnahmen. Letztendlich kommt es darauf an, wie ihr den Gin trinken wollt. Als Gin Tonic, Martini oder pur? Dann greift zu einem trockenen Gin. Bei richtigen Cocktails solltet ihr hingegen einen London Gin kaufen.

    Teile diese Kategorie mit deinen Freunden: