Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem

    Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem im Angebot

    Viele von uns kennen es.. Der Keller ist voll und auf dem Dachboden haben wir auch keinen Platz mehr. Die Schränke und Kommoden quellen über und eigentlich haben wir alle viel zu viele Sachen, die wir nicht mehr brauchen. Wieso also nicht verkaufen? Hier stellt man sich aber oft die Frage: Kann man das eigentlich noch verkaufen? Hier gibt uns die Stiftung Warentest einen Tipp:

    Könnte man die gebrauchten Klamotten, Handys, Fahrräder und Büchern guten Gewissens einem Freund oder Verwandten schenken, eignen sich die Gegenstände in der Regel auch für den Verkauf.

    Kleidung verkaufen

    Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem im Angebot

    Secound-Hand-Laden:

    Hier könnt ihr eure Kleider auf Kommission verkaufen. Das heißt, ihr bekommt euer Geld erst dann, wenn eure Kleidung tatsächlich verkauft worden ist.

    Online:

    Auf Portalen wie kleiderkreisel.de, kleiderkorb.de, mamikreisel.de, ebay-kleinanzeigen.de, shpock.de oder quoka.de lassen sich Kleider eigentlich recht schnell verkaufen. Für Designer-Mode nutzt ihr am besten rebelle.de, cash4brands.de und vestarecollective.de

    Aber wohin mit Altkleidern, die sich nicht mehr verkaufen lassen oder die man nicht verkaufen möchte?

    Der Umweltberater Tristan Jorde von der Verbraucherzentrale in Hamburg gibt und folgende Tipps:

    • Kleidung so lange wie möglich tragen, erst dann ins Recycling oder in den Restmüll geben.
    • Bei Altkleider-Containern ist oft nicht klar, was mit den Sachen geschieht. Nicht immer wird die Kleidung kostenlos an Bedürftige weitergegeben, sondern weiterverkauft, um die Kosten für den Transport, das Sortieren und das Recycling zu decken. Etwa 30 Prozent der in Deutschland gesammelten Altkleider landen als Second-Hand-Kleidung in Ostafrika.
    • Statt Altkleider um die halbe Welt zu schicken, kann man sie auf einem Flohmarkt, bei einer nachbarschaftlich organisierten Tauschkiste oder einer gemeinnützigen Kleiderkammer abgeben.

    Ebenfalls solltet ihr auf das ‚FairWertungs-Siegel‘ achten. Hier verpflichten sich die Unternehmen ihre Altkleider-Verwertung transparent zu machen. Unter fairwertung.de könnt ihr die schauen welcher Container in eurer Nähe ist.

    Smartphones

    Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem im Angebot

    Auf Portalen wie sparhandy.de, clevertronic.de, wirkaufens.de und zoxs.de lassen sich Smartphones sehr schnell und einfach verkaufen. Hier gibt man einfach an, um welches Handy es sich handelt, wie der Zustand ist und ob noch Zubehör vorhanden ist. Direkt danach bekommt man dann ein Angebot und kann entscheiden ob man das Smartphone dann verkaufen möchte oder eben nicht. Alternativ kann man das Handy natürlich auch Online bei z.B. eBay verkaufen aber hier ärgert man sich oft wegen den Käufern und man hat einfach einen größeren Aufwand. Hier solltet ihr selbst entscheiden ob ihr es lieber bequem haben wollt oder euch die Mühe für paar € mehr macht. 😋 I

    Bücher

    Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem im Angebot

    Bücher lassen sich schnell und unkompliziert verkaufen. In der Regel besitzt jedes Buch einen Barcode und kann einfach abgescant werden. Anbieter wie momox.de und rebuy.de machen uns das Verkaufen hier echt leicht. Vielleicht verkauft ihr die alten Bücher die ihr sowieso nicht mehr lesen werdet und kauft euch mit dem Erlös davon direkt mal 1-2 neue Bücher? Der Erlös hängt stark von dem Buch ab. Manchmal sind es nur ein paar Cent und manchmal bekommt man pro Buch noch gute 2-3€.

    Fahrräder

    Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem im Angebot

    Solltet ihr alte Fahrräder haben, so könnt ihr diese bei eBay verkaufen. Wenn es sich um ein qualitativ hochwertigeres Fahrrad handeln, so könnt ihr Portale wie pedalantrieb.de, dealmywheel.de, speiche24.de, bikeexchange.de oder bikesale.de nutzen.

    Online-Kleinanzeigen

    Eigentlich könnt ihr so gut wie alles Online mit Kleinanzeigen verkaufen. Sei es die alte Waschmaschine, ein defekter Staubsauger oder ein Satz Reifen. Auf Portalen wie ebay-kleinanzeigen.de quoka.de, kalaydo.de und shpock.de könnt ihr eure alten Gebrauchsgegenstände kostenlos einstellen. Es gibt natürlich auch hier wieder Vor- und Nachteile. Manchmal geht der Verkauf schnell und es wird noch am selben Tag abgeholt. Dann gibt es noch die, die sich plötzlich nicht mehr melden, vom Kauf abspringen oder einfach sehr langsam antworten. Hier muss man einfach viel Geduld mitbringen denn letztendlich bekommt man wirklich fast alles verkauft.😊

    Wie sind eure Erfahrungen mit dem Verkaufen im Internet? Ich persönlich verkaufe eigentlich recht viel Online, denn wieso sollte ich einen alten Staubsauer wegschmeißen wenn er eigentlich noch funktioniert?

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    3 Kommentare zum Bericht “Ratgeber: Geld verdienen mit Ausgedientem” Kommentar schreiben
    1. In „speichel24“ ist bestimmt ein „l“ zu viel enthalten, weshalb der Link nicht funktioniert. 😉

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben