FIIDO D1 E-Bike (10.4Ah Akku, 250W Motor, bis 30km/h, faltbar) für 372,94€

    FIIDO D1 E Bike (10.4Ah Akku, 250W Motor, bis 30km/h, faltbar) für 372,94€ im Angebot

    Derartige E-Bikes werden immer beliebter und dies hier scheint auch ein kleines Kraftpaket zu sein. So verkauft GearBest gerade das FIIDO D1 E-Bike (10.4Ah Akku, 250W Motor, bis 30km/h, faltbar) für 372,94€ inklusive Priority Line Versand.

    FIIDO D1 E Bike (10.4Ah Akku, 250W Motor, bis 30km/h, faltbar) für 372,94€ im Angebot

    Verbaut ist in diesem klappbaren E-Bike ein 710.4Ah Li-Ion Akku, welcher für bis zu 50km Laufleistung sorgen soll – zumindest im Elektromodus. Die maximale Geschwindigkeit soll 30km/h betragen und dank seiner leichten Bauweise und guten Verarbeitung, soll das E-Bike eine Nutzlast von bis zu 120kg haben – nicht übel.

    Interessant ist hier aber auch, dass das Elektro-Fahrrad mit Pedalen daher kommt und somit auch manuell gefahren werden kann. Andere China Händler verlangen sonst noch mindestens 450€ für das Modell. Bevor ihr damit aber auf deutschen Straßen unterwegs sein möchtet, hier noch ein Verweis auf die Elektrofahrräder Gesetzgebung.

    Details:

    • Electric Bike, E-Bike, Elektrofahrrad
    • Eingebaute 10.4Ah Li-Ion Akku, max. 50km Laufleistung im reinen Elektromodus
    • 3-stufig schnell zusammenklappbar, tragbar zum Tragen und Aufbewahren
    • Aufpumpbare 14-Zoll-Gummireifen mit Anti-Rutsch-Textur
    • Langlebige und effiziente Scheibenbremse an Vorder- und Hinterreifen
    • Leistungsstarker 250W Motor, 30km/h Höchstgeschwindigkeit, Steigfähigkeit bis zu 30 Grad
    • Rahmen aus Aluminiumlegierung, leicht und robust, 120 kg Nutzlast
    • Mit USB-Telefonhalterung, Power-Display, Geschwindigkeitsregulierung im Lenker
    • Sattel und Lenker höhenverstellbar

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    42 Kommentare zum Bericht “FIIDO D1 E-Bike (10.4Ah Akku, 250W Motor, bis 30km/h, faltbar) für 372,94€” Kommentar schreiben
    1. Benutzerbild toplel
      toplel Gast

      habe das fiido am 23.09. bestellt. Bis jetzt, mehr als einen Monat später, nix angekommen und die tracking information sagt: aufkleber erstellt, standort Polen...hat jemand auch so lange warten müssen, oder ist mein paket hops gegangen?

    2. Weiß jemand was das für eine Pass Serie und Nummer ist die GB da haben möchte?

    3. ich hab das Fiido. Erstens interresiert mich Merkels Gesetzgebung schon seit langem nicht mehr. und zweitens läsdt sich das Fiido mit nem normalen Schraubendreher Straßentauglich machen indem der Schaltknopf des Mofa Modus abmontiert wird. Es bleibt ein Pedelec mit Tretunterstützung was erlaubt ist.

    4. Das Teil ist momentan (leider) in Deutschland nicht im öffentlichen Straßenverkehr zu nutzen (auch wenn da einige "Schlaumeier" anderer Meinung sind 🙄) Wann diese Modelle legalisiert werden lässt sich auch noch nicht genau sagen. Es soll sich da definitiv etwas ändern, aber der Zeitpunkt steht noch nicht 100% fest u. ob dieses Modell dann darunter fällt, dürfte auch nur in einer Kristalkkugel stehen.

    5. In den USA erlaubt! In good old Germany ist's nicht erlaubt, außer Privatgrundstück.

    6. Benutzerbild Hatori
      Hatori Gast

      Okay Herr Fahrlehrer, dass ding fährt laut Hersteller auch nur 25 km/h, hast somit deine eigene Frage selbst beantwortet u wie bereits erwähnt, 250w Motor!
      Voll die Ahnung, Respekt dass es noch solche eingeschränkte Fahrlehrer gibt 🤦🏽‍♂️

      • Benutzerbild macmercy
        macmercy Gast

        Im Text steht: bis 30 km/h
        Das sind mehr als die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Was ist so schwer daran, das zu akzeptieren.

      • Benutzerbild hatori
        hatori Gast

        Herr Fahrlehrer ist mir ein Rätsel, woher Sie ihre 30km/h herhaben, im Text u auf der Herstellerseite sind max. 25km/h angegeben u das ist doch ausschlaggebend. Auch wenn sie wie n Elefant drauftrampeln, schaffen Sie niemals ihre 30km/h. Benutze es bei gutem Wetter mittlerweile täglich in der Großstadt, spreche aus Erfahrung. Die Ordnungshüter werden demnächst mehr mit Dieselfahrern zu tun haben als mit ebike Fahrern und der arroganten Autoindustrie wünsche ich das gleiche wie dem finnischen Handyhersteller... die waren auch mal Weltmarktführer.

    7. Benutzerbild hatori
      hatori Gast

      Selten so n bullshit gelesen, dass Ding hat einen 250 Watt Motor u man kann in diversen Modus fahren (muss man aber nicht). Gilt als ebike. PUNKT, wohl zuviel Dieselgasse eingeatmet??? Bis ende des Jahres werden auch die Roller zugelassen dann werden die Preise deutlich hochgehen! Immer diese Moralapostel, wie will man mit so Teil jemanden Schwerverletzten? Da musst du schon mehrmals drüber fahren um jemanden überhaupt zu verletzten und nicht alles ist schlecht was aus China kommt, sonst würde apfelfons nicht in China produziert u. für über 1000€ verkauft in DE.

      • Benutzerbild macmercy
        macmercy Gast

        Du hast keine Ahnung und solltest der Allgemeinheit zuliebe der Straße fernbleiben.
        Hat mit Moralapostel nix zu tun. Fahre selber E-Bike und bin Fahrlehrer. Was nächstes Jahr vielleicht erlaubt ist, steht noch nicht fest - es wird wohl auch keiner bis dahin mit der Benutzung warten wollen. Aktuelles Gesetz gilt halt jetzt. Bikes, die ohne Tretunterstützung elektrisch fahren und mehr als 25 km/h schaffen, sind kennzeichnungs- und versicherungspflichtig. Für eine Versicherung ist aber eine ABE erforderlich. Keine ABE = keine Versicherung.

    8. Benutzerbild macmercy
      macmercy Gast

      Gefährlich.
      Das Ding gilt in Deutschland nicht als E-Bike/Pedelec.Theoretisch ist es ein S-Pedelec (schneller als 25 km/h) bzw. ein Kleinkraftrad. Somit Vorschrift: Versicherungskennzeichen, Blinker, Helmpflicht etc. Nächstes Problem: Hat keine ABE. Somit gibts auch keinen Versicherer, der das anerkennen würde und Euch versichert - ich habe nachgefragt. Kann man ja alles ignorieren und der Polizei bei einer Kontrolle einen Bären aufbinden. Doch auch die werden geschult und dann ist der Spaß eh vorbei. Der Super-GAU: Oma oder Kind stolpert Euch auf dem Radweg vors China-Bike und verletzt sich dabei schwer. Schaden: mehere Tausend Euro. Wer zahlt? Eure Haftpflicht jedenfalls nicht. KFZ-Versicherer auch nicht (siehe oben).
      Ich sehe hier 10jährige Kids mit motorisierten Skateboards durch die Stadt düsen, Klapp-Bikes (ohne Kennzeichen etc.) mit 45 km/h über die Radwege knistern. Alle nicht versichert. Wenn ein Auto in die reinkachelt, muss nicht mal der PKW-Fahrer für Schaden/Schmerzensgeld aufkommen.

    9. ich sehe schon alle dickarschigen dauercamper damit zum campingkiosk fahren....

    10. 413.76€ im Flash Sale auf Gearbest :D

    11. Wieso nicht gleich das Fiido d2?

    12. Alles > 6 km/h ist zulassungspflichtig. Punkt

    13. Benutzerbild Stefan
      Stefan Gast

      Egal ob 25 oder 40 km/h. Das “Problem” hier ist, dass es sich nicht um eine Unterstützung beim Treten handelt sondern komplett ohne Treten funktioniert. Damit ist es wie ein Mofa einzuordnen, braucht eine Zulassung und Versicherung.

    14. Benutzerbild misterp
      misterp Gast

      in der Beschreibung steht aber auch, das es nicht nach Deutschland geliefert werden kann. Zudem stellt sich die Frage nach der Gesetzgebung ... Hoverboards sind ja ebenfalls nicht erlaubt.

    15. Ja brauchst aber trotzdem ne Zulassung sonst kannst du das Teil nicht nutzen

    16. da steht aber 25km/h. Lediglich die Reichweite beträgt 40km !

    17. Benutzerbild Schneeee
      Schneeee Gast

      Also wenn das Dingen nicht bei 25km/h den Motor stoppt sondern bis zu 40km/h kommt, solltet ihr auch deutlich schreiben, dass es sich NICHT um ein zulassungsfreies Gerät handelt, sonst hat euer treuer User nachher mehrere tausend Euro bei einer Polizeikontrolle am Hals. Was soll der verklausulierte Hinweis auf die Gesetzgebung? Kann man das nicht direkt schreiben?

    18. Ja, schaut gut aus, aber ob es auch robust genug ist?

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben