Die Vodafone Netzabdeckung im Bericht

    Wenn ihr mit Handy, Smartphone, Tablet oder Laptop häufiger unterwegs seid und auf Telefonate und die Nutzung des Internets angewiesen seid, dann benötigt ihr neben den passenden Geräten und einem entsprechenden Tarif auch eine gute Netzabdeckung. Denn in der heutigen Zeit gibt es wohl kaum etwas schlimmeres, als nicht mehr erreichbar zu sein.

    Doch wie kann man sich vor der Auswahl eines Anbieters sicher sein, dass auch die Versorgung für eine gute Sprachqualität und hohe Verfügbarkeit des mobilen Internets gewährleistet sind? Sich hierbei auf Ratschläge und Tipps von Freunden und Familie zu verlassen, hat nach Vertragsabschluss schon des Öfteren schnell zu Verzweiflung geführt, denn nicht jeder Anbieter ist in den verschiedenen Regionen unseres Landes gleich stark.

    Eine gut gemeinte Empfehlung von einem Freund aus einer Millionenmetropole wie Hamburg oder München kann in ländlicheren Regionen schnell zum nervenaufreibenden Flop werden. Abhilfe geben hier die so genannten Netzabdeckungskarten der Netzbetreiber, die die genaue Versorgung an den gewünschten Orten zeigen. Allerdings geht natürlich nichts über einen vorherigen Test vor Ort.

    Die Vodafone Netzabdeckung

    Bei der Netzabdeckung unterscheidet Vodafone zwischen den verschiedenen Standards des Mobilfunks. So gibt es die Einstufung in:

    • 2G (GSM) und Edge
    • 3G (UMTS oder HSDPA)
    • 4G und somit LTE

    Die meisten aktuellen Handys und Smartphones loggen sich dabei vermutlich in das 3G-Netz ein oder benutzen schon LTE und können sich somit am 4G-Netz von Vodafone bedienen. Aber natürlich sind alle heutigen Handys auch abwärtskompatibel, so dass auch bei der ausschließlichen Verfügbarkeit der anderen Standards nicht damit gerechnet werden muss, nicht mehr erreichbar zu sein. Letztlich könnte es aber bei Telefonaten passieren, dass die Sprachqualität etwas unter der schlechteren Abdeckung leidet und natürlich machen sich die unterschiedlichen Protokolle auch gänzlich bei der Übertragungsgeschwindigkeit des mobilen Internets bemerkbar.

    So gilt hier die Faustregel: Solange ihr euch bei der Vodafone Netzabdeckung im Bereich von 3G oder 4G bewegt, sind Geschwindigkeiten beim mobilen Internet möglich, die sich von dem heimischen WLAN in den meisten Fällen kaum unterscheiden. Fotos und Videos laden schnell, eure Songs aus der Cloud können ohne Ruckler in guter Qualität angehört werden und auch das generelle Surfen im Netz oder über die Facebook Apps geht zügig und komfortabel.

    Für die Vodafone Netzabdeckung an eurem Ort könnt ihr einfach auf die Seite mit der Netzabdeckungskarte gehen und dort dann die Postleitzahl oder den entsprechenden Ort eingeben. Die Karte zoomt dann an die entsprechende Stelle heran und ihr könnt genau schauen, welche Möglichkeiten euch zur Verfügung gestellt werden.

    Kontrolliert hier euren Wohnort und natürlich auch die Gegenden, in denen ihr euch maßgeblich aufhaltet. Schule, Uni, Arbeitsstelle sowie Freunde und Verwandte solltet ihr nicht vergessen, denn nur so seid ihr dann im Alltag auch wirklich überall gut erreichbar und könnt alle Funktionen eures Smartphones auch wirklich ausreizen. Hier geht es zur Netzabdeckungskarte. (KLICK)

    Die Vodafone Netzabdeckung im Bericht im Angebot
    Überzeuge auch Du Dich von der guten Vodafone Netzabdeckung in Deiner Region.

    Wofür ist eine schnelle Datenverbindung wichtig?

    Wenn ihr heutzutage euer Smartphone oder Tablet unterwegs auch genau so wie zuhause nutzen möchtet, dann ist eine schnelle mobile Verbindung unentbehrlich und diese gibt es nur in einem guten Netz und bei guter Netzabdeckung. Sprachanrufe werden in bester Qualität angeboten, alle wichtigen Daten im Netz sind schnell und komfortabel erreichbar und euer Webradio versorgt euch mit den aktuellen Songs ohne zu stottern.

    Zudem könnt ihr Videos und Clips genauso schnell abrufen wie zuhause und falls ihr über euer Smartphone als Zeitvertreib in Bus und Bahn gerade gegen andere User spielt, dann ist dies auch ohne weitere Verzögerungen möglich. Des Weiteren ist ein gutes Netz natürlich auch für die Verwendung eines Surf-Sticks in Kombination mit dem Laptop unentbehrlich. Wenn ihr von Berufswegen her viel unterwegs seid, dann solltet ihr euch auch nach einem Netz mit guter Netzabdeckung umsehen.

    Gute Abdeckung hat ihren Preis

    Schaut man sich die Vodafone Netzabdeckung an wird schnell klar, dass es sich hier bei dem Netz von Vodafone um eines der am besten ausgebauten Netze in Deutschland handelt. Die für gute Sprachqualität und schnelles mobiles Internet vorausgesetzten Standards 3G und 4G findet man bei Vodafone schon nahezu flächendeckend. Gerade auch in den ländlicheren Gebieten wurde hier in den letzten Jahren viel aufgeholt und die größeren Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern sind mittlerweile auch richtig gut durch modernes und schnelles Internet versorgt. Hier kann man der Vodafone Netzabdeckung wirklich ein großes Lob aussprechen. Gerade das sehr beliebte LTE ist schon vielerorts verfügbar und das mit teilweise schwindelerregend schnellen Geschwindigkeiten.

    Allerdings hat gerade diese Annehmlichkeit natürlich auch ihren Preis. Denn für die sehr gute Vodafone Netzabdeckung müsst ihr auch vergleichsweise tief in die Taschen greifen, wenn man die Tarife mit der Konkurrenz vergleicht. Billiganbieter gibt es in diesem Netz nahezu gar keinen und selbst wenn der Tarif nicht von Vodafone direkt kommt, so zahlt man erheblich mehr als bei O2 oder E-Plus. Allerdings bekommt man auch entsprechend hohe Leistungen mit hervorragender Qualität. Das findet auch die Zeitschrift „Connect“ und so kommt Vodafone bei uns in Deutschland schon seit Jahren auf einen guten 2. Platz. Auch für Bahnfahrer ist das Netz absolut zu empfehlen und steht der Telekom, welche sich auf Platz 1 positioniert, in kaum einer Sache nach.

    Die Zahlen und der Netzausbau von Vodafone

    Unserer Meinung nach ist der Netzausbau eines Anbieters genauso wichtig wie die aktuelle Netzabdeckung. Da die Vodafone Netzabdeckung aktuell schon sehr gut ist, haben wir natürlich auch für euch geschaut, wie es zukünftig bei Vodafone aussieht.

    Für den Netzausbau wird Vodafone nach eigenen Angaben in den nächsten Jahren über 4 Milliarden Euro investieren. Dabei liegt das Hauptaugenmerk nicht nur bei den großen Städten und den schwer zu erschließenden ländlichen Regionen, sondern Vodafone arbeitet auch überall dort am Netz, wo ihr es sonst noch braucht. Somit erfasst die Vodafone Netzabdeckung aktuell 12.500km Autobahnnetz, 25.000km Schienennetz, 39 Stadien, 31 Messegelände sowieo 17 U-Bahnen und 17 Flughäfen. Denn egal wo ihr seid, wo ihr gerade erreichbar sein möchtet, ihr sollt euch keine Gedanken um das Netz machen – denn dazu ist ja Vodafone da. ;)

    Ein weiterer Schwerpunkt im Ausbau ist LTE. Gibt es derzeit schon über 8.000 LTE-Stationen in den allen Großstädten, über 2.300 Gemeinden und vielen kleinen Ortschaften, so steckt sich Vodafone auch hier zum Ziel, gerade des Internet der Zukunft – sprich LTE für seine Kunden noch besser zugänglich zu machen. Pro Woche packt das Netz aktuell über 300 Millionen Anrufe und 2,2 Milliarden MB an Datenvolumen. Zudem zählt Vodafone 35 Millionen Kunden.

    Die Vodafone Netzabdeckung im Bericht im Angebot
    Verpasse nie wieder einen wichtigen Anruf, dank der guten Vodafone Netzabdeckung.

    Unser Fazit

    Wenn ihr euch nicht über ein langsames mobiles Internet auf dem Tablet oder Smartphone ärgern möchtet und auch ständige mobile Erreichbarkeit für euch an erster Stelle steht, dann seid ihr mit der sehr guten Vodafone Netzabdeckung wirklich bestens bedient. LTE ist hier vielerorts mit hohen Geschwindigkeiten verfügbar.

    Die Sprachqualität ist sehr hoch und die Abbruchrate der Verbindungen ist gering. Zudem legt Vodafone sehr viel Wert auf guten Netzausbau und hat diesen auch in den vergangenen Jahren immer wieder unter Beweis stellen können. Genügend Investitionen werden in das Netz und die Technik gesteckt und somit ist Vodafone beispielsweise der erste Mobilfunkanbieter in Deutschland, der auch Voice over LTE anbietet.

    Hierbei fällt das Smartphone bei einem Anruf nicht mehr auf einen langsameren Standard zurück, sondern ihr profitiert von LTE-Netz, welches eine hervorragend klare Sprachqualität liefert und zudem geschieht der Verbindungsaufbau nahezu sofort, anstatt sonst nach der Wahl der Rufnummer noch 10 Sekunden auf ein Freizeichen zu warten.

    Allerdings kostet das alles auch seinen Preis und die Tarife bei Vodafone sind im heiß umkämpften Mobilfunksektor sicherlich für den Ein oder Anderen ein Argument, zu einem günstigeren Anbieter zu gehen. Hier muss man vorweg allerdings für sich abstecken, was wichtig ist. Seid ihr auch beruflich auf hohe telefonische Erreichbarkeit angewiesen und benötigt ein schnelles und stabiles mobiles Internet, dann können wir euch Vodafone nur wärmstens empfehlen.

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    8 Kommentare zum Bericht “Die Vodafone Netzabdeckung im Bericht” Kommentar schreiben
    1. Das war wirklich kein Werbeartikel für Vodafone! Wir schreiben doch seit einiger Zeit Ratgeber Artikel und Nutzer suchen im Internet oft nach der Netzabdeckung von Vodafone :). Grüße Torsten

    2. Gestern so über Pfalz gefahren. Auf dem Acker voll LTE, in einer kleineren Stadt nahe A65 GPRS ... Toll! Geh zum Surfen auf dem Acker 😜 Angeblich gibt es nur bei der Telekom gut ausgebautes LTE. Werde ich aber erst demnächst testen können. 3G hat mir aber persönlich bei Vodafone insgesamt am besten gefallen. Telekom ist da eine Katastrophe, die setzen mehr auf EDGE 😆 Eplus kann aber erstaunlich gut mithalten, wenn man LTE nicht berücksichtigt. Und im Wald ist bei allen Funkstille, da bekommt man eher ausländische Netzte rein 😆 Die Netztbetreiber sollten sich schämen! Ich würde keinen als gut bezeichnen.

    3. Danke für den objektiven Artikel 😎 Bei VF stimmt einfach Preis/Leistung. War vorher bei O2, im Auto telefonieren war kaum möglich, andauernd Netzabbrüche. In vielen Gebäuden kein Empfang gehabt. Jetzt bin ich sehr zufrieden bei VF.

    4. Also ich bin mit Vodafone sehr zufrieden wo ich wohne im Gebäude hat das o2 und eplus Netz überhaupt keine Empfang was ich mit Vodafone hab und das VOLL komisch das o2 es nicht hat ja ja..

    5. Bei uns ist Vodafone in Gebäuden auch ein Totalausfall. In MSP ein totaler Flickenteppich und auch in Mosbach in der WG hab ich da maximal 2/5 Striche 2G. Da baut teilweise nichtmal Google richtig auf. (Und nein, es liegt nicht an Gebäude oder Hardware, Telekom und sogar E-Plus funktionieren problemlos)

    6. die Karte ist keinen Schuss Pulver wert. Angeblich 3g. Mit ach und krach 2g und im Haus gar kein Empfang. selbst o2 ist hier besser aufgestellt. Nie wieder Vodafone. Die ruhen sich doch nur noch auf ihren Lorbeeren aus.

    7. Habt ihr gut Werbung gemacht für Vodafone... Gibts 'n Bienchen ins Muttiheft... 😁

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben