Die besten günstigen Autoradios im Test

    Die klassischen Autoradios, die praktisch nur für Stau- und Blitzmeldungen geeignet waren haben ausgedient. Die heutigen Autoradios haben sich mittlerweile zum multimedialen Alleskönner weiterentwickelt. Das Angebot an Autoradios ist mittlerweile so umfangreich, dass man sehr leicht den Überblick verlieren kann. Gute Autoradios gibt es praktisch in allen Preisklassen.

    Die besten günstigen Autoradios im Test im Angebot
    Die besten Autoradios zu finden ist schwierig, wir zeigen die Favoriten aus unserem Test.

    Die besten Autoradios mit einem umfangreichen Funktionsumfang können verschiedenste Audiodatenträger und Formate wiedergeben, aber als Navigationsgeräte fungieren. Einige Autoradios verfügen zusätzlich über GPS und man kann das Multifunktionsgerät wahlweise auch mit dem eigenen Smartphone, MP3-Player oder iPod verbinden. Was man alles beim Kauf eines Autoradios beachten sollte, erfahrt ihr in unserem Ratgeber zum Thema: Die besten Autoradios.

    Die besten günstigen Autoradios – digitale Alleskönner

    Computer, Fernseher, Smartphone und das Radio. Allesamt wichtige Geräte, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Doch während die meisten einem sofort sagen können, was ein Computer, Fernseher oder Smartphone haben sollte, sieht es bei der Ausstattung eines Autoradios ganz anders aus.

    Damit ein Autoradio auch als sehr gut bezeichnet werden und nachher die Enttäuschung über ein Fehleinkauf nicht zu groß ist, sollte man einige Punkte beachten. Wichtige Ausstattungsmerkmale, die es zu beachten gibt sind:

    • Lautsprecherleistung: Wichtiges Kriterium beim Kauf eines Autoradios ist neben der Leistung des Autoradios in Watt auch die Anzahl der Lautsprecherausgänge. Die besten Autoradios verfügen über vier Lautsprecher, die jeweils bis zu 25 Watt bedienen können. Nutzt man dann noch eine Endstufe so kann man die Leistung sogar noch weiter steigern. Deshalb sollte man nicht sich nicht nur die Wattleistung alleine ansehen sondern immer auch die Lautsprecherausgänge.
    • Equalizer: Bei einem Equalizer handelt es sich um eine elektronische Regeleinheit, die Frequenzen eines Verstärkers anheben und natürlich auch absenken kann. Entsprechend der Wahl des Autoradios stehen einem in der Regel zwei Typen von Equalizer zur Verfügung. Zum einen die Equalizer-Presets und zum Anderen Mehrband-Equalizer. Bei dem Equalizer-Presets könnt ihr auf Voreinstellungen des Equalizers wählen und beim Mehrband Equalizer kann man die Anhebung oder Absenkung des Equalizers selbst vornehmen.
    • Abnehmbare Frontblende: Das gewünschte Autoradio sollte natürlich komplett im Auto versenkbar sein und über eine abnehmbare Frontblende verfügen. Nur so könnt ihr euch vor eventuellen Dieben zusätzlich absichern. Zudem verfügen die besten Autoradios auch noch über einen Sicherheitscode, die das Autoradio reaktiveren, sollte es zu einer Trennung vom Strom kommen.
    • USB-Anschluss: Ein USB-Anschluss sollte sinnvollerweise auch vorhanden sein. So kann man persönliche Musikdateien mit ins Fahrzeug nehmen und zusätzlich andere Geräte, wie zum Beispiel das Smartphone anschließen oder auch gleich aufladen.
    • Speicherkartenslot: Ein weiter Anschluss, den die besten Autoradios zu bieten haben, ist ein microSD Kartenslot. Dadurch könnt ihr ganz einfach größere Daten übertragen und eine zusätzliche Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht auch noch eine kabellose Datenübertragung.
    • Doppeltuner: Wer ganz sicher gehen möchte, dass er einen sehr guten Radioempfang hat, sollte sich ein Autoradio kaufen, welches über ein Doppeltuner verfügt. Nur durch einen Doppelturner könnt ihr sicher sein, dass das Radiosignal über zwei Kanäle gleichzeitig gesucht wird. Das heißt im Klartext: Ist ein Signal zu schwach, schaltet das Radio automatisch um.
    • Navigationsgerät: Nicht unbedingt notwendig, aber trotzdem sinnvoll ist ein eingebautes Navigationsgerät. Habt ihr soll ein Modell, spart ihr euch ein zusätzliches Gerät im Auto und habt stattdessen ein Gerät, welches alle Funktionen vereint.

    Aus –und Einbau der besten günstigen Autoradios

    Wer das neu erworbene Autoradio einbauen möchte, muss natürlich vorher das alte Autoradio ausbauen. Grundsätzlich ist das in wenigen Schritten möglich. Je nach Autohersteller kann die Vorgehensweise etwas abweichen. So ist bei sehr alten Autos manchmal auch ein zusätzliches Adapter notwendig.

    • Das alte Autoradio ausbauen: Zunächst muss die Abdeckung des Autoradios vorsichtig entfernt werden. Um nun das alte Autoradio aus des dem Schacht zu entfernen braucht ihr zusätzliche Entriegelungsstifte. Solche Stifte bekommt man in jeder Werkstatt. Habt ihr diesen Schritt erledigt, könnt ihr das alte Autoradio vorsichtig aus der Klemmvorrichtung entfernen. Achtet darauf, dass keine Kabel herausgerissen werden. Nun kann die einzelne Anschlüsse trennen und den Einbaurahmen mit einem Schlitzschraubenzieher entfernen.
    • Das neue Autoradio einbauen: Beim Kauf eines neuen Autoradios müssen die Anschlüsse natürlich kompatibel sein. Also ob es sich um ein 1-DIN oder 2-DIN Modell handelt. Nun einfach den Einbaurahmen einfügen, die entsprechende Metalllaschen umbiegen und dann die Anschlüsse verbinden. Danach das neue Autoradio bis zur Hälfte langsam reinschieben und das Autoradio einschalte. Sollte alles funktionieren könnt ihr das neue Autoradio nun behutsam komplett reinschieben. Fertig!

    Das sind die besten und günstigen Autoradios

    Die besten günstigen Autoradios im Test im Angebot
    Die besten Autoradios der unteren Preisklasse im Test.

    Der Markt für Autoradios gilt als hart umkämpft. Dementsprechend ist das Angebot an Autoradios auch sehr groß. Autoradios gibt es praktisch in allen Preisklassen. Im Folgenden möchten wir euch einige sehr gute Autoradios empfehlen.

    Ein sehr gutes Autoradio kommt von JVC. Das JVC KD-R741BTE in 1-DIN Format bietet eine Menge Ausstattung für einen guten Preis an. Neben einer 4x 50 Watt MOS-FET Leistung, verfügt das Autoradio über ein parametrischen 3-Band Equalizer und einen CD-Player.

    Auch sehr gut, dass JVC KD-DB95BTE mit einem CD-Player, DAB+/RDS Tuner, 4x 50 Watt MOS-FET Leistung und einem parametrischen 3-Band Equalizer.

    Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte und auf paar Funktionen verzichten kann, dem können wir folgende Autoradios empfehlen:

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    2 Kommentare zum Bericht “Die besten günstigen Autoradios im Test” Kommentar schreiben
    1. iPhone/iPod Steuerung ist auch ne coole Funktion ;)

    2. Benutzerbild Patrick
      Patrick Gast

      Naja , Aeg direkt in die Tonne die sollen bei Waschmaschinen bleiben .
      Lieber was von Pioneer Oder Alpine nehmen

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben