Brillen.de sucht Tester für Gleitsichtbrillen – Gleitsichichtbrille ab 249€

    UPDATE – Ich konnte das Angebot erneut ausfindig machen (zuletzt gab es sie im Dezember 2015).


    Kein Deal wie ihr ihn sonst von uns kennt aber vielleicht dennoch interessant, denn die Brillenträger unter uns kommen ja doch irgendwie immer etwas zu kurz. Jedenfalls wollte ich euch darauf hinweisen, dass für Brillen.de gerade 10.000 Tester für Gleitsichtbrillen gesucht werden.

    Brillen.de sucht Tester für Gleitsichtbrillen   Gleitsichichtbrille ab 249€ im Angebot

    Die Beratung und Anpassung erfolgt direkt bei einem Partneroptiker in eurer Nähe und laut der Aktionsseite bekommt ihr eine komplette Premium-Gleitsichtbrille ab 249€ wenn ihr nach den ersten 4 Wochen Tragezeit euren Testbericht übersendet.

    Gleitsichtbrillen können sonst wohl locker mal 1000€ kosten. Kann das jemand bestätigen? Ich selbst trage keine Brille und dies ist eher Neuland für mich.

    Gleitsichtbrillen bei Apollo im Angebot

    Neben Fielmann ist Apollo einer der größten Optikerketten Deutschlands. Apollo hat keinen eignen Online-Shop, viele Details kann man allerdings direkt der Website entnehmen und dann in einer der vielen Filialen seine Wüsche verwirklichen.

    Natürlich gibt es neben Fern- und Lesebrillen auch Gleitsichtbrillen von Apollo. Apollo Gleitsichtbrillen sind qualitativ hochwertig. Durch den Service vor Ort kann man sich sicher sein, immer einen Ansprechpartner zu haben, falls die Apollo Gleitsichtbrille nicht optimal passt.

    Gleitsichtbrillen von Apollo eignen sich für Menschen, die sowohl unter Fernsichtigkeit (mehr als 2 Meter) als auch unter Altersweitsichtigkeit (unter 0,5 Meter) leiden. Die Gleitsichtbrille ist der Nachfolger der Bifokalbrille, bei der die verschiedenen Gläserstärken noch klar sichtbar waren. Die Gleitsichtbrille von Apollo verbindet Fern- und Weitsichtgläser, ohne dass man den bekannten „Schnitt“ sieht.

    Apollo Gleitsichtbrillen gibt es mit verschiedenen Glaspaketen. Das günstigste Glaspakete ist „Bronze“. Es beinhaltet kratzfestes und reflexfreies Glas. Beide Gläser kosten zusammen 149€.

    Das Glaspaket „Silber“ für Gleitsichtbrillen von Apollo beinhaltet zusätzlich noch bruchfesteres und sichereres Glas. Für 249€ bekommt man Gläser dieser Art. Im Apollo Gleitsichtbrillen Paket „Gold“ ist außerdem noch eine Beschichtung gegen Wasser- und Schmutzflecken enthalten. Dieses Paket kostet 399€ für beide Gläser.

    Die Gläser des „Platin“ Gläserpakets sind zusätzlich zu den Besonderheiten aus allen vorherigen Paketen außerdem individuell und maßgefertigt. Dieser Service kostet 499€. Für 200€ mehr kommt man das „Diamant“ Glaspaket. Hier sind alle Features vereint und zudem ist das Glas kontraststeigender und die Augen ermüdet nicht so schnell.

    Da auf den Preis für die Gläser natürlich immer noch der Preis für das Wunschgestell hinzukommt, kommt man hier schnell auf einen stolzen Preis. Ja nach Paket kann eine Gleitsichtbrille also richtig teuer werden – nicht nur von Apollo.

    Möchte man außerdem noch selbsttönende oder polarisierende Gläser, Multikomfort-Gläser, extra dünne und leichte Gläser oder einen speziellen Sonnenschutz, so muss man noch Geld drauflegen, das ist aber nicht nur bei Apollo Gleitsichtbrillen so.

    Vorteile und Nachteile der Gleitsichtbrillen von Apollo

    Die Gleitsichtbrille erleichtert im oberen Teil der Gläser das Gucken in die Ferne. Der untere Teil ist für die Weitsicht gemacht, sprich für eine Entfernung von unter 0,5 Meter. Der mittlere Bereich stellt einen Übergang dieser beiden Glastypen dar – nahtlos. Er bietet eine optimale Sicht auf 0,5 bis 2 Meter. Die verschiedenen Phasen sind natürlich daran angepasst, wie wir gucken. Normalerweise nutzen wir beispielsweise eher den unteren Teil der Brille, wenn wir lesen. Für den Blick in die Ferne wird eher der obere Teil beansprucht. Die Gleitsichtbrille von Apollo bietet daher optimalen Komfort für jede Gelegenheit. Zwei Sehschwächen werden hier geschickt stufenlos korrigiert.

    Die Nachteile einer Gleitsichtbrille von Apollo sind einerseits, dass das Sichtfeld seitlich am Randbereich der Brille begrenzt ist. Das bringt eine Gleitsichtbrille nunmal mit sich, dafür braucht man keine zwei Brillen mehr.

    Auch ist eine Gleitsichtbrille andererseits deutlich teurer als eine Einstärkenbrille. Das Brillenglas ist deutlich besser und sehr viel aufwendiger im Herstellungsverfahren. Zwar kann man günstige Gläser schon für 100 – 200 € bekommen, allerdings sind diese oft qualitativ minderwertig. Mit 400 – 1000€ muss man in der Regel bei einer Apollo Gleitsichtbrille schon rechnen, dafür braucht man aber eben nur noch eine Brille.

    Gleitsichtbrillen von Apollo sind qualitativ sehr hochwertig und im Preis-Leistungs-Verhältnis gut. In eine Gleitsichtbrille zu investieren ist sicherlich nicht für jeden interessant, aber gerade für diejenigen, die unter zwei Sehschwächen leiden, wird sie eine Erleichterung sein.

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    27 Kommentare zum Bericht “Brillen.de sucht Tester für Gleitsichtbrillen – Gleitsichichtbrille ab 249€” Kommentar schreiben
    1. Benutzerbild Gast1234
      Gast1234 Gast

      Ich habe dieses Angebot nicht wahrgenommen, weil ich es für überteuert halte. Man wird wohl eine Brille bekommen und auch sehen können, aber es wird bei schwerer Fehlsichtigen (wie ich es bin) zu dicken Gläsern führen, da zu diesem Preis kein sehr hoher Brechungsindex angeboten wird. Aber viele der anderen Billigangebote von Optikern haben wohl ähnliche Angebote für den niedrigsten Brechungsindex 1,5 und den zweitniedrigsten 1,6. Teurer wird es sicher bei 1,67 und ganz besonders bei 1,74. Manche Optiker verkaufen zwar durchaus gute Gläser, aber wollen auch das Maximum verdienen und raten alten Leuten nicht einmal davon ab, viel zu schmale Gläser zu bestellen, wenn sie am superteuren Spitzengestell auch noch mal den Reibach machen können. Manche Menschen zahlen nur aufgrund ihrer Eitelkeit einen hohen Preis für unbrauchbare, aber superteure Brillen, mit denen sie dann praktisch garnix sehen (nicht ich, aber Familie). Also: es mag günstige Brillen geben, vielleicht auch in diesen Angeboten, mit denen alles korrekt ist - und es mag Luxusoptiker geben, die es nicht schaffen, dem Kunden ein passendes Produkt zu empfehlen.

    2. Benutzerbild phillip
      phillip Gast

      ihr brillenschlangen

    3. das is ne echte verarsche, denn die brillengestelle sind so primitiv und hässlich und die teilnehmenden optiker allesamt nicht empfehlenswert. ...schade um die zeit und für das geld kriegt man bei nem namhaften Großanbieter tolle ware und noch bessere Bedienung

    4. Benutzerbild Gast Gast
      Gast Gast Gast

      Bei Gleitsichtbrillen zahlt man oft den Namen der Hersteller. Zeiss, Essilor oder Rodenstock verlangen da deutlich mehr als z.B. Optiswiss.nBin selbst Augenoptikermeister und war auch mal Partneroptiker von Brillen.de.nDas Angebot geht schon in Ordnung aber es gab/gibt unsererseits Angebote die die zwar wirklich nur minimal mehr gekostet hatten, dafür ist das Glas aber besser. Bei Brillen.de gab es früher die Möglichkeit die Brillen innerhalb von 3Monaten die Brille zurück zu geben sollte man nicht zufrieden sein. Das geht heute nicht mehr. Wurde wohl zu oft gemacht :P

    5. Habe lieber ein Angebot eines namenhaften Optiker vor Ort In Anspruch genommen. ..

    6. Gelogen ist die Werbung definitiv nicht. Den die Brille kann AB 229€ Kosten und jede Brille KANN bis ZU 1000€ Kosten. Also ist es nicht wirklich ein Deal in dem Sinne sondern einfach nur mal etwas klargestellt was sein könnte wenn dies und das zustande kommt.

    7. Benutzerbild Gast
      Gast Gast

      Das Angebot ist nicht wirklich gut. Statt der beworbenen Premiumgläser gibt es Glaßbausteine in Stärke 1,5. Gläser in 1,67 kosten 130€ Aufpreis. Tönung mit 10% 25€ und 10€ für Cleancot fallen auch an. Und die Gläser sind was den Sichtbereich angehen auch nur Mittelmaß.

    8. Benutzerbild Gast
      Gast Gast

      was heißt "extrem breite u. komfortable Sehzonen"?

    9. Benutzerbild Roland
      Roland Gast

      Aktuell kostet bei unserem Optiker eine Gleitsichtbrille 119€

    10. Die Preise scheinen ja mehr als nur stark zu schwanken. Woran liegts genau? Für einige scheint der Deal perfekt und andere können drauf verzichten. Steig da noch nicht durch :(

    11. Benutzerbild IchBinEs
      IchBinEs Gast

      Bei Apollo gibt es folgende Aktion:
      Für Fern - oder Lesebrillen:
      Glaspaket Diamant: 299,- statt 349,-
      Glaspaket Platin: 249,- statt 299,-

      Für Gleitsichtgläser:
      Glaspaket Diamant: 499,- statt 699,-
      Glaspaket Platin: 399,- statt 499,-
      Glaspaket Gold: 299,- statt 399,-

      Also bei den Diamant Gleitsichtgläsern spart man echt gut

    12. Benutzerbild savas
      savas Gast

      Meins kostet 80€ aber in Türkei dar Mahls jedens mal mit Angebot oder ...und 330€

    13. Benutzerbild ich
      ich Gast

      Meine hat 200€ gekostet nDie 1000€ sind weit übertrieben

    14. die Brillen sind kaum mehr wert.

    15. Benutzerbild geefes
      geefes Gast

      Das ganze ist eine klug gemachte Werbung für ein Stino-Produkt, das es auch bei Fielmann und anderen Discount-Optikern zu einem ähnlichen Preis gibt. Lest mal das Kleingedruckte, da steht sogar, dass die Aktion MONATLICH 10000 Brillen / Tester beglücken soll - also nicht einmalig ;)...

    16. Benutzerbild Gast
      Gast Gast

      600 € hat meine gekostet

    17. Wie so kommt es drauf an! Und zwar nicht auf das Gestell sondern auf die Gläser. Gerade bei den Gleitsichtgläsern hilft viel auch viel. Ich habe das Glück durch private Kontakte die besten Gläser zu tragen die es gibt: Meine alte Brille geht jetzt aber gar nicht mehr. "Premium" ist relativ und heißt nicht, dass man wirklich das beste bekommt. Fragt den Optiker Eures Vertrauens doch einfach mal nach einem Rabatt...

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben