Apple MacBook 12″ Retina Spacegrau mit 8GB RAM und 256GB SSD für 1199€

    Apple MacBook 12 Retina Spacegrau mit 8GB RAM und 256GB SSD für 1199€ im Angebot

    Für alle, die vielleicht schon länger drauf gewartet haben, hat eBay heute in den WOW!s das Apple MacBook 12″ Retina mit 8GB RAM und 256GB SSD für 1.199€ inklusive der Lieferung! ;)

    Der Preisvergleich liegt für das MacBook sonst bei mindestens 1.269€ und somit könnt ihr hier heute gute 70€ sparen. Die Farbe ist Spacegrau!

    Produktdetails

    • 12″ (30,5cm) Retina Display mit 2.304 x 1.440 Pixeln
    • 1,1GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,4GHz)
    • 8GB 1.600 MHz LPDDR3-Arbeitsspeicher
    • 256GB PCI-basierter Flash-Speicher
    • Intel HD Graphics 5300 Grafikkarte mit bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln auf externem Display
    • USB-C-Anschluss zum Aufladen, für die Datenübertragung mit bis zu 5 Gbit/s
    • Native DisplayPort-1.2-Videoausgabe und mehr
    • 802.11 ac-WLAN-Technologie und Bluetooth 4.0
    • Akkulaufzeit bis zu 9 Stunden
    • Deutsches Modell mit englischem Handbuch

    Teile diesen Deal mit Deinen Freunden:
    12 Kommentare zum Bericht “Apple MacBook 12″ Retina Spacegrau mit 8GB RAM und 256GB SSD für 1199€” Kommentar schreiben
    1. Da muss ich leider passen, kenn mich mit dem aktuellen Air nicht so aus. Das Air kann man meines Wissens mit allen CPUs die das 13" Pro auch unterstützt, upgraden. Nir die SSD und der RAM ist langsamer, was sich im Zusammenspiel auch bemerkbar machen wird. Pauschal kann man nicht wirklich sagen wer jetzt langsamer ist, kommt auf die Konfiguration an und was man damit macht - beim surfen werden beide die Seiten relativ gleich schnell laden :)
      Das retina display war auch für mich ein Laufgrund und ich möchte es nicht mehr missen. Das Surface Pro und Andere haben aber sogar noch mehr Pixeldichte, ist also nix Besonderes mehr.
      Ein Air mit retina kommt warschl. nicht so schnell, sonst macht sich Apple mit dem MacBook selbst Konkurrenz.
      Anschlussmöglichkeoten sind ein guter Punkt und für mich unabdingbar.
      Beim Air muss man noch erwähnen dass die CPU viel weniger Pixel berechnen muss wie das Pro, daher ist wohl auch kein enormer performance-Spung zu verzeichnen (voraussg. gleiche bzw. ähnl. Konfiguration).
      Kann man auch sehr gut an dem iPhone 5s und 6 sehen, der A8 Chip ist dem A7 eig. überlegen, trotzdem schneidet das iPhone 5s in manchen benchmarks besser ab als das 6er weil viel weniger Pixel/sek. berechnet werden.
      Es ist also nicht ganz einfach die verschiedenen Produktreihen zu Vergleichen.
      Apple wird immer irgendwas besser und absichtlich schlechter machen um sich nicht selbst ins Aus zu spielen ;)

    2. Trackpad is super!
      Wenn Du mehr wie surfen und Musik hören willst, dann kauf dir lieber das Pro - will jetz nicht lästern, aber für viel mehr eignet sich das MacBook nicht.
      Hatte es damals gleich bei Markteinführung bestellt und dann nach 4 Tagen zurückgeschickt. Wie auch bei den ersten MacBook Airs rechtfertigt der Preis die Leistung nicht und es dauert wohl noch ein paar Versionen bis das MacBook mithalten kann.
      Optisch ist es das coolste was ich je in der Hand hielt, aber leider auch das langsamste^^
      Photoshop oder ähnl. kannst Du vergessen oder nur mit sehr viel Geduld und Rucklern nutzen.
      Dafür ist es auch nicht gebaut aber deswegen auch "noch" zu teuer.
      Weiter ist die SSD nur halb so schnell wie die in den MacBook Pros - 13" MBP mit 256GB = ca. 1200MB Schreibgeschw.
      12" MB mit 256GB = ca. 650 MB Schreibgeschw.
      Da die CPU ohnehin sehr schwach ist, macht das aber nicht viel aus, da die CPU die Daten einer schnelleren SSD nicht schnell genug ansprechen kann und somit ist sie wieder langsamer. (so die Theorie)
      Mein persönlicher Dealbraker war aber nicht die SSD, die mit 650MB Schreibrate ganz und gar für meine Wenigkeit ausgereicht hätte, sondern die CPU, die bei Hitze (da nur passiv gekühlt) enorm runtertacktet und dann sogar das System ohne Programme zum ruckeln bringt (zB swipen zwischen mehreren Desktops).
      Einige werden jetzt argumentieren das die CPU übertacktet wenn mehr Leistung erforderlich ist - stimmt, aaaber dann steigt der Stromverbrauch exponentiell an und der Akku hält noch 4-5 Std. bzw. wird die CPU wieder schnell heiß und tacktet runter -> ergo Ruckler. Eine gesunde balance wird sich wohl erst in 1-2 Jahren finden, wenn sich die Kosten für Lüfterlose Designs an die breite Masse angepasst haben (damit mein ich keine Tablets mit abgespeckten Betriebsysstemen - ios/android usw.).
      Wie gesagt wenn nur surfen und Textverarbeitung, dann ist es ein richtig schickes und teures MacBook :)

      • Danke für dein Feedback! Es ist halt immer die Frage, was man mit macht. Aktuell fahre ich zum Arbeiten mit meinem Air ganz gut. Hier ruckelt auch kein Photoshop. ;)

      • Nee, das Air ist jetz auch ein super Computer - bei mir im Informatikerstudium wimmelt es nur so von Airs :) (Ich bevorzuge dennoch das 13" Pro, da es insgesamt etwas schneller ist)
        Ich meinte auch nur das erste (oder zweite) Air, als es damals rauskam, war es überteuert und sehr schwach auf der Brust.
        So wünsch ich mir die Entwicklung vom aktuellen MacBook auch, sind halt die typischen Kinderkrankheiten von neu auf den Markt geschmissenen Produkten :)

      • Benutzerbild deal
        deal Gast

        Was heißt "etwas schneller" ? Da ist ja schon ein großer Preisunterschied zwischen Air und Pro da hoff ich doch schon das man da ein Leistungsunterschiede merkt. Was mich von dem Pro überzeug ist das Retina Display und die Anschlussmöglichkeiten. Ein Air mit Retina Display wäre perfekt für mich :D

    3. Benutzerbild james
      james Gast

      Was mich zum Nachdenken bringt ist der USB-C. Schön fortschrittlich aber wir leben leider (noch) in einer Welt/ Land in dem nichtmal alle Cafés WLAN anbieten. Und jedes Mal den Adapter anstecken um Bilder auf nen Stick zu ziehen ist glaube ich mühsam

    4. Benutzerbild deal
      deal Gast

      Hat das MacBook auch Das neue Trackpad mit Force Touch ? Was haltet ihr generell von dieser Neuerung ?

    5. Benutzerbild james
      james Gast

      Was haltet ihr vom MacBook? Bin im Moment hart am überlegen ob das MacBook oder MacBook Pro das richtige für mich ist.

      • Benutzerbild deal
        deal Gast

        Kriegst aber für 1199 auch das pro mit Retina und 13" das hat dann halt aber nur 128gb.
        Ich bestelle mir die Tage das Pro und hoffe bis dahin noch auf ein besseres Angebot.

      • Ich würde in jedem Fall zum MacBook greifen, da es handlicher und irgendwie edler ist. Wenn du mehr Leistungsreserven brauchst, dann das Pro. Kommt halt letztlich immer auf den Verwendungszweck an. Wobei das MacBook schon mehr Power hat, als man vielleicht denkt. Zurückschicken kann man sonst ja auch problemlos. :)

    Kommentar, Bewertung oder Erfahrung zum Beitrag schreiben